Säge- und Furnierwerk in Orth a.d. Donau

Dieses Thema im Forum "Gebäude, Ruinen, Fabrikanlagen usw. in Österreich" wurde erstellt von josef, 8. September 2016.

  1. josef

    josef Administrator Mitarbeiter

    Im Heimatmuseum Schloss Orth im Marchfeld ist eine Fotoserie eines ehemaligen Säge- und Furnierwerkes zu sehen. Zu den Bildern gibt es leider keine weiteren Informationen, ich schätze, dass die Fotos aus den 1920-30iger Jahren des vorigen Jahrhunderts stammen. Der Standort war, wie auf einem Luftbild ersichtlich (-> Foto 1) im Bereich der heutigen Werksanlagen der Firmen Baxter und Pfizer an der Verbindungsstraße vom Ortszentrum zur Donau.

    Die Fotos zeigen auch maschinelle Einrichtungen zur Herstellung von Furnieren. Wie auf weiteren Bildern ersichtlich, wurden die zur Furnierherstellung verwendeten Tropenhölzer am Wasserweg angeliefert. Siehe dazu auch Beitrag über eine Feldbahn von der Donaulände zum Werk…

    Vielleicht kennt jemand mehr Details über dieses verschwundene Säge- und Furnierwerk?

    Quelle: Bildtafeln im Heimatmuseum Orth a.d. Donau

    1. Flugaufnahme des Betriebes – Blickrichtung SO: Im Vordergrund rechte Ecke – Straße zur Donau, obere Bildhälfte Hochwasserschutzdamm und darüber Au mit Donau.
    2. Blick vom Hochwasserdamm Richtung N – Straße nach Orth.
    3. Rundholzlagerplatz des Sägewerkes, querliegend vor den Gebäuden sind mächtige Tropenholzstämme für die Furniererzeugung zu erkennen.
    4. Anlage zur Furniererzeugung durch abschälen der Furnierstreifen von rotierenden Rundholzstämmen.
    5. Aufwickeln der vom Stamm geschälten Furnierstreifen.
    6. Zuschneiden der Furnierstreifen.
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      248,9 KB
      Aufrufe:
      51
    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      127,2 KB
      Aufrufe:
      41
    • 3.JPG
      3.JPG
      Dateigröße:
      171,3 KB
      Aufrufe:
      41
    • 4.JPG
      4.JPG
      Dateigröße:
      191,1 KB
      Aufrufe:
      44
    • 5.JPG
      5.JPG
      Dateigröße:
      224,1 KB
      Aufrufe:
      39
    • 6.JPG
      6.JPG
      Dateigröße:
      188,7 KB
      Aufrufe:
      41
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017 um 18:16 Uhr
    t3atnö gefällt das.
  2. josef

    josef Administrator Mitarbeiter

    GE-Bild mit Lage des ehemaligen Sägewerkes lt. obiger Abbildung 1. (Lubi) - Gelände der heutigen Firmen Baxter u. Pfizer:

    Pfeil GELB => Aufnahmerichtung
     

    Anhänge:

    t3atnö gefällt das.
  3. josef

    josef Administrator Mitarbeiter

    ...noch ein paar Fotos

    ... aus den Produktions- und Lagerhallen:

    Quelle: Bildtafeln im Heimatmuseum Orth a.d. Donau - Aufnahmen v. 02.09.2016
     

    Anhänge:

    • 7.JPG
      7.JPG
      Dateigröße:
      179,5 KB
      Aufrufe:
      34
    • 8.JPG
      8.JPG
      Dateigröße:
      195,1 KB
      Aufrufe:
      31
    • 9.JPG
      9.JPG
      Dateigröße:
      194,2 KB
      Aufrufe:
      31
    • 10.JPG
      10.JPG
      Dateigröße:
      211,3 KB
      Aufrufe:
      31
    • 11.JPG
      11.JPG
      Dateigröße:
      179,3 KB
      Aufrufe:
      33
    t3atnö gefällt das.
  4. josef

    josef Administrator Mitarbeiter

    Heute bei der Ausmusterung alter Prospekte und Folder endlich einen kurzen Hinweis zum Sägewerk gefunden:

    "Leitfaden Museum Orth" - Beschreibung Saal 1 (Seite 9):

    upload_2017-12-5_19-29-9.png
     
    t3atnö und Sigerl gefällt das.

Diese Seite empfehlen