„Niederösterreichisch-steirische Kalkalpen“

josef

Administrator
Mitarbeiter
#41
Ich weiß nicht ob der (Hohe) Lindkogel noch zu den niederösterreichisch-steirischen Kalkalpen gehört...
Passt schon!
Wird zwar landschaftlich schon dem Wienerwald zugeordnet, geologisch jedoch noch Teil der nördlichen Kalkalpen -> siehe Auszug aus Wiki Wienerwald::
Die höchsten Erhebungen im Wienerwald sind mit 893 m ü. A. der zur Flyschzone Sandstein gehörende Schöpfl mit der Matraswarte und der benachbarte Mitterschöpfl (882 m ü. A.), auf dem sich das Leopold Figl-Observatorium der Wiener Universität befindet. Vom Schöpfl reicht der Blick oft 100 km zum Ötscher, Schneeberg und weiteren Zweitausendern der steirisch-niederösterreichischen Kalkalpen.
Südwestlich des Schöpfls liegt der Gföhlberg mit 885 m ü. A., sowie im Südosten der zu den nördlichen Kalkalpen gehörende Hohe Lindkogel (834 m ü. A.) und der Peilstein (716 m ü. A.) mit seiner markanten Kletterwand.
 
Oben