Achtung Planespotter: Am Dienstag 5.10.2021 kommt die Antonov AN-225 nach Linz-Hörsching

josef

Administrator
Mitarbeiter
#1
AN-225 Besuch am Flughafen Linz für Dienstag bestätigt


Vom größten Flugzeug der Welt existiert nur ein flugfähiges Exemplar
Foto: Austrian Wings Media Crew
Am Dienstag, 5. Oktober, kommt das größte Flugzeug der Welt, die Antonov AN-225 nach Linz. Das bestätigte der Flughafen gegenüber Austrian Wings. Ursprünglich war die Landung der Maschine - wie berichtet - für Sonntag vorgesehen gewesen.

Der kommende Dienstag dürfte für Planespotter aus Österreich und dem angrenzenden Ausland zu einem wahren "Pilgertag" werden. Denn auf dem Flughafen Linz wird an diesem Tag das größte Flugzeug der Welt, die gigantische sechsstrahlige Antonov An-225, erwartet.

Der Flughafen Linz bestätigte gegenüber Austrian Wings die für diesen Tag geplante Ankunft der Maschine mit der Kennung UR-82060. Die Landung soll um 08:15 stattfinden, der Abflug ist für den nächsten Tag um 12 Uhr geplant. Allerdings seien bei Frachtflügen stets Veränderungen dieser Zeiten möglich. Der Flughafen Linz werde auf seiner Homepage über die aktuellen Zeiten informieren, heißt es.

Einzelstück
Von der AN-225 gibt es nur ein flugfähiges Exemplar. Der Erstflug der Maschine fand am 21. Dezember 1988 statt. Die AN-225 war als Transportflugzeug für den sowjetischen Buran-Raumgleiter vorgesehen. Im April 1994 wurde das Flugzeug nach der Einstellung des Buran-Raumfahrt-Programms zunächst eingemottet. Erst im Jahr 2001 wurde die Maschine wieder reaktiviert und wird derzeit weltweit als Transportmittel für Spezialaufgaben von der ukrainischen Antonov Airlines eingesetzt.
Gigant der Lüfte: Antonov AN-225

AN-225 Besuch am Flughafen Linz für Dienstag bestätigt
 
#3
Da wär ich auch gern dabei. Hab sie vor Jahren mal über München gesehen. Irgendwie ein unwirkliches Flugbild, weil sie wegen der Größe so langsam ausschaut.
Viel Spaß!
wünscht
Albert
 

Geist

Worte im Dunkel
Mitarbeiter
#6
Größtes Flugzeug der Welt zu Gast in Linz

Das Frachtflugzeug Antonov AN-225 ist 84 Meter lang und hat eine Spannweite von 88 Metern. Seit heute Nachmittag steht es in Linz-Hörsching.
Flugzeuge sind generell groß, so groß wie die Antonov AN 225 ist jedoch keines: Mit einer Länge von 84 Metern und einer Spannweite von 88 Metern ist es das weltweit größte Frachtflugzeug. Unbeladen wiegt es dazu satte 285.000 Kilogramm. Und all das landete heute am Boden des Linzer Flughafens in Hörsching. Seit kurz vor 15.30 Uhr und noch bis Donnerstagmittag wird der Koloss der Lüfte am Flughafen der oö. Hauptstadt bleiben.

Der Grund für den Aufenthalt der Antonov in Linz ist für ein Frachtflugzeug kein ungewöhnlicher.Geladen hat die Maschine medizinische Verbrauchsartikel mit einem Gesamtgewicht von etwa 100 Tonnen. Auftraggeber ist ein Unternehmen aus Tirol. "Die Güter wurden mit der Maschine nach Linz geflogen, werden heute Abend entladen und dann in Österreich verteilt", heißt es vom Linzer Airport.

Eine von fünf gebaut

Ursprünglich wurden fünf Flugzeuge der AN-225 bestellt. 1988 wurde die erste Maschine fertiggestellt und absolvierte am 21. Dezember des selben Jahres seinen Jungfernflug. Allerdings wurde noch während der Fertigstellung der ersten Maschine die Produktion des zweiten Flugzeuges sowie der weiteren geplanten Maschinen abgebrochen.

Im Mai 1989 startete sie zu ihrer ersten Mission. Die russische Raumfähre Buran wurde auf den Rücken des Flugzeuges geschnallt und so unter anderem auf der Pariser Luftfahrtschau präsentiert.

In der Pandemie reaktiviert

Bis 2012 hatte die Antonov AN-225 über 1.000 Starts und Landungen und absolvierte mit 5.000 Flugstunden noch nicht einmal ein Viertel der vorgesehenen Betriebszeit von 24.000 Flugstunden absolviert.

In den Jahren 2019 und 2020 wurde die Maschine generalüberholt und startete erst im April 2020, nach über einem Jahr Stehzeit erneut zu Frachtflügen. Grund dafür war vor allem die Corona-Pandemie. Die Antonov beförderte tonnenweise medizinisches Material wie Masken und Medikamente um die ganze Welt. Von Tianjin in China aus flog die AN-225 nach Polen und brachte etwa sieben Millionen Masken, mehrere hunderttausend Overalls und Helme nach Warschau.

Wenn die Antonov nicht in Betrieb ist, steht sie auf ihrem Heimatflughafen Hostomel im ukrainischen Kiew. Noch bis Donnerstagmittag können Flugzeug-Fans den Koloss am Flughafen in Linz ansehen. Geplanter Start ist um 12 Uhr in Richtung Bukarest.
Bis sie wieder nach Österreich kommt, können Jahre ins Land ziehen. "Das Flugzeug gibt es eben nur einmal. Das letzte Mal war es 2003 in Österreich, und zwar auch in Linz", heißt es vom Linzer Flughafen.
Quelle: Größtes Flugzeug der Welt zu Gast in Linz
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#8
...sowie der Bericht bei ORF-OÖ.:

Größtes Flugzeug der Welt zu Gast in Linz
1633515461286.png

Wer ein Herz für Technik im Allgemeinen und Flugzeuge im Speziellen hat, ist am Linzer Flughafen in Hörsching ganz auf seine Kosten gekommen. Dienstagnachmittag ist dort nämlich eine Antonow 2-2-5 gelandet. Bei dieser ukrainischen Maschine handelt es sich um das schwerste Frachtflugzeug der Welt – es gibt auch nur ein Stück.
Online seit heute, 10.28 Uhr
Teilen
Kurz vor 15.30 Uhr näherte sich der Koloss von Osten her dem Flughafen Hörsching. Die Landung klappte vorbildlich, innerhalb von wenigen hundert Metern war die Antonov sicher am Boden. Ein Moment, auf den außerhalb des Flughafengeländes hunderte Menschen gewartet hatten. Manche waren sogar extra am Vortag schon angereist.

Mit Leitern und Kameras ausgerüstet
Die meisten Fans waren perfekt ausgestattet – damit der Zaun nicht zum Hindernis wird. „Eine Leiter und zwei Kameras, das ist die Standardausrüstung, sowie ein großes Teleobjektiv“, so einer der Zuseher.

„Es ist schon interessant wir haben Spotter. Das sind die Menschen, die Flugzeuge einfach lieben und überall hinfahren wo besondere Flugzeuge sind. Wir haben Anfragen aus Ungarn, aus Tschechien sind Delegationen jetzt anscheinend da, aus Bukarest, die sich angekündigt haben“, so Ingo Hagedorn, Sprecher des Linzer Flughafens.

FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
Gebaut wurde die Antonov 2-2-5 in den 1980er Jahren für den Huckepack-Transport des sowjetischen Raumgleiters Buran – heute wird die einzigartige Maschine weltweit für Frachtflüge genutzt.
FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

CoV-Tests geliefert
„Wir liefern medizinische Bedarfsgüter. Insbesondere Zubehör für PCR-Tests oder Antigen-Tests aus China, wo das Meiste produziert wird hier nach Österreich. Die Lieferung hier ist auch für Österreich bestimmt“, so Engelbert Leobacher von Balmung Medical aus Tirol. Die genaue Lademenge wird nicht verraten, nur soviel: es handelt sich um mehrere Millionen Tests.

Fotostrecke mit 10 Bildern
FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
laumat.at / Christian Schürrer
laumat.at / Christian Schürrer
laumat.at / Christian Schürrer
laumat.at / Christian Schürrer
laumat.at / Christian Schürrer

Abflug voraussichtlich am Donnerstag
Unmittelbar nach der Landung begann bereits das Entladen. Voraussichtlich am Donnerstag wird die Maschine wieder abheben.
06.10.2021, red, ooe.ORF.at
Größtes Flugzeug der Welt zu Gast in Linz
 
Oben