Alte Mühlen

Benutzername

Aus dem Forum geworfen
#41
Reithmühle bei Steinegg am Kamp

Habe vorige Woche eine Wanderung durchs Kamptal gemacht. Dort steht zwischen den Orten Steinegg und Wegscheid die Reithmühle. Sie diente der Stromerzeugung und steht seit vielen Jahrzehnten leer. Habe Fotos gemacht und stelle sie nun hier ein. Schade dass ich noch nie ein Foto zu Gesicht bekommen habe auf dem dieses Bauwerk zu sehen ist als es noch in Betrieb war. Falls durch irgendeinen Zufall jemand so ein Foto hat dann seid so nett und stellt es hier zur Schau. Danke!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Harald 41

Guest
#43
Kiebitzmühle Gramatneusiedel

Sah mir heute die Reste der ehemaligen Kiebitzmühle in Gramatneusiedel an ( allerdings nur von aussen ), welche nach ihrem alter eigentlich unter Denkmalschutz stehen sollte, dürfte aber schon zu spät sein.

Erbaut wurde sie angeblich um 1800, näheres im angefügtem Link.

http://agso.uni-graz.at/marienthal/gramatneusiedl/03_kiebitzmuehle.htm

Bild 1 Asicht Vorderseite

Bild 2,3 Mühlbach

Bild 4 Mühlgebäude

Bild 5 Schlot

Bild 6 Blick ins innere
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#44
Teil 2

Und die restlichen Bilder......

Bild 7 Fensterblick

Bild 8 Hauptgebäude hinauf zu Schlot

Bild 9 kleiner Anbau

Bild 10 Dach am Hauptgebäude

LG Harry
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#45
Alte Mühle beim Schloss Grafenegg

In der NW-Ecke des Schlossareals von Grafenegg liegt am "Mühlkamp" eine ehemalige Mühle. Heute betreibt die Wasserkraft des Mühlbaches ein Kleinkraftwerk.

1. - 4. Das alte Mühlengebäude
5. Der an der gegenüberliegenden Seite des Mühlkamps befindliche alte Schüttkasten.
 

Anhänge

#46
Nochmals Reithmühle bei Steinegg am Kamp

Habe vorige Woche eine Wanderung durchs Kamptal gemacht. Dort steht zwischen den Orten Steinegg und Wegscheid die Reithmühle. Sie diente der Stromerzeugung und steht seit vielen Jahrzehnten leer. Habe Fotos gemacht und stelle sie nun hier ein. Schade dass ich noch nie ein Foto zu Gesicht bekommen habe auf dem dieses Bauwerk zu sehen ist als es noch in Betrieb war. Falls durch irgendeinen Zufall jemand so ein Foto hat dann seid so nett und stellt es hier zur Schau. Danke!

Leider habe ich auch kein altes Foto.
Interessant ist, dass das E-Werk nur sehr kurz in Betrieb war.
Die Fotos sind schon älter, diesen Sommer war ich auch kurz dort und der zweite Keller ist jetzt wieder zugänglich (war lange durch gelagerte Baumstämme versperrt). Hatte leider keine Taschenlampe dabei, nehme aber an, dass es auch nur ein großer gewölbter Raum ist.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#49
Nochmals Reithmühle bei Steinegg am Kamp - Teil 4

Was man zu den Fotos vielleicht sagen sollte ist, dass die Kreuzgewölbe unterschiedlich gut erhalten sind. Es hat sich daher je nach Verfall auf verschiedenen Etagen Waldboden gebildet und man findet da einen komplett surrealen Raum voll Wald im ersten Stock.

Die ganz schön massiven Bäume im ersten Bild stehen also direkt auf dem Kreuzgewölbe im 11. Bild.

Der Effekt kommt auf den Bildern nicht besonders gut raus.

Über die entsprechende Vorsicht bei einem Besuch brauche ich ja nichts zu sagen, versteht sich von selbst, dass das Gebäude akut einsturzgefährdet ist.
Auch draußen ist Vorsicht geboten, es gibt einen blockierten Kellerabgang - also auch eine Röhre die einstürzen kann und der Unterwasserkanal ist sehr tief und nicht (mehr) gesichert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#51
Reithmühle bei Steinegg am Kamp

Hallo Stefan,
besten Dank für deine beeindruckenden "Einstandsfotos" :bravo:

lg
josef
Bitte.

Ich würd ja mehr zeigen, aber ich find den Ordner mit den Fotos nicht.
(Und das mit den 6 Anhängen ist nicht so toll.)

Eines der Fenster im ersten Stock hat einen Balken quer und mittig darunter ein in die Mauer eingearbeitetes Fallrohr dass in den Unterwerkskanal mündet. Der Balken ist grad richtig zum sitzen über dem Schacht. Muss ich noch mehr sagen? Dürfte eines der ältesten Innen-WCs in dieser Gegend sein. Wie die Benutzung im Detail ausgesehen hat kann ich mir nicht vorstellen - zumahl keine Trennwände oder dgl. In diesem (dem größten) Raum erkennbar sind war das wohl eher nicht so privat. ;-)
 
#52
Reithmühle bei Steinegg am Kamp

Bitte.

Ich würd ja mehr zeigen, aber ich find den Ordner mit den Fotos nicht.
(Und das mit den 6 Anhängen ist nicht so toll.)

Eines der Fenster im ersten Stock hat einen Balken quer und mittig darunter ein in die Mauer eingearbeitetes Fallrohr dass in den Unterwerkskanal mündet. Der Balken ist grad richtig zum sitzen über dem Schacht. Muss ich noch mehr sagen? Dürfte eines der ältesten Innen-WCs in dieser Gegend sein. Wie die Benutzung im Detail ausgesehen hat kann ich mir nicht vorstellen - zumahl keine Trennwände oder dgl. In diesem (dem größten) Raum erkennbar sind war das wohl eher nicht so privat. ;-)
Was, kein edit hier? Na gut, dann müssts die Rechtschreibfehler behalten.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#54
Reithmühle bei Steinegg am Kamp

... Bilder der Reithmühle, habe noch ein Bild gefunden wie sie einmal aussah...
Hallo Harry,
die Fotos im Wiki-Beitrag zeigen nicht die Reithmühle, sondern den kleinen Ort Steinegg!

Die Ruine der Mühle befindet sich weiter westlich Richtung Wegscheid:

Quelle: NÖGIS
 

Anhänge

F

fotolocation

Guest
#57
Mühlenruine im Tullnerfeld

Hallo,
ich bin vor ein paar Tagen bei der Ruine im Tullnerfeld (Stetteldorf/Stahrnwörth) vorbeigefahren und habe auch ein paar Bilder geschossen.
Petes hat ja schon wirklich tolle Bilder eingestellt. Leider war mir das Licht nicht mehr so gnädig, aber trotzdem möchte ich euch die Bilder nicht vorenthalten.

Bei der alten Mühle (Tautendorf/ehem. Hufnagl) in Atzenbrugg bin ich unlängst auch mal vorbeigekommen, da waren aber ein paar Autos und auch Hunde dort, weshalb ich dann doch keine Bilder gemacht habe.

Solche alten Gebäude oder lost places im Wald- oder auch im Weinviertel finde ich sehr spannend.

Grüsse!
 

Anhänge

F

fotolocation

Guest
#58
Mühle Weinviertel (Beitrag #23)

Hallo

Habe diese Alte Mühle entdeckt, die Mühle selbst ist noch halbwegs gut erhalten. Dass Wohngebäude hat seine Zeit schon hinter sich.
Interressant finde ich die Mauerstärke die Über 1m betragen hat.

Im Anhang ein paar Fotos
Hallo,
wo befindet sich diese Mühle? Oder habe ich das überlesen?
danke!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Harald 41

Guest
#60
Vogelsangmühle Eggenburg

Hier meine zweite Eroberung im vorbeifahren, kurz vor Eggenburg an der Stoizendorferstrasse befindet sich rechter Hand ca. 150m entfernt mitten im Feld an der kleinen Schmida die ehemalige Vogelsangmühle, heute Felberhof.

Wir blieben kurz am Strassenrand stehen und ich konnte eine Aufnahme aus der Ferne machen, da zu dieser Zeit gerade geschäftiges treiben vor Ort herrschte.

Habe im Buch von Stadler "Das Industrielle Erbe von Niederösterreich" noch folgendes gefunden.

Erbaut 1442-Damals diente der Standort als Farbstoffmühle.
Im 18 Jahrhundert richtete der Propst Albrecht von Albrechtsburg seinen Sommersitz hier ein.
Den Rest gibt es im Anhang, dass möchte ich heute nicht mehr schreiben:D, hoffe man kann es lesen.

Quelle: Gerhard A Stadler

LG Harry
 

Anhänge

Oben