Anlage unterhalb Stollen16-25

T

TomZ

Guest
#1
Hallo, bin neu im Forum und wühle mich gerade durch die
alten Beiträge.
Bin auf der Suche nach Tips zu einer angeblichen unterirdischen
Anlage an der Straße vor den Stollen 16-25 im Jonastal.
Würde mich über einen Hinweis freuen,
Danke und Gruß-T.
 
T

TomZ

Guest
#3
anlage unterhalb stollen 16-25

Einmal habe ich was in Tiefen des Internets gelesen, finde die Seite aber nicht mehr!
Zum anderen steht bei Ulrich Brunzel "Hitlers Geheimobjekte in
Thüringen"Seite 213 was darüber, leider nicht so ausführlich
wie in dem verschollenen Bericht.
Gruß-T.
 
S

Schicks

Guest
#4
Re: anlage unterhalb stollen 16-25

Original geschrieben von TomZ
Einmal habe ich was in Tiefen des Internets gelesen, finde die Seite aber nicht mehr!

Gruß-T.
Hi wenn da auch noch ein Bild vom Jonastal bei war dann hatte ich das auch schon in den Fingern,das Bild sollte ein Luftbild von 1943 sein. Da sind manchmal tolle Fakes unterwegs.
Es könnte durchaus möglich sein das unter dieser aufgeschütteten Rampe Zugänge zu anderen Teilen sich befinden.
Interesannt ist die Seite vom Bienstein die von den XX eiheiten angeblich gesprengt worden sind. Leider gibt es keinen von der XX Einheit den man fragen kann oder die haben sich versteckt
:confused: :confused:
MfG Lothar
 
T

TomZ

Guest
#5
Anlage vor Stollen16-25

Hi Lothar,
bei dem Bericht den ich meine war kein Foto
dabei.
Da stand auch drin, daß es einen offenen, aber total zugewachsenen Zugang direkt an der Straße geben soll!

Bleibe weiter dran,
Gruß-T.

:)
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#6
Zwischen 16 - 25 ist nichts zugewachsen! Im Gegenteil, "Siegfried" ist von allen Seiten gut einsehbar.
Die Fundamentreste südl. der Straße und gegenüber "Siegfried" sind die Überreste von Kompressorenstation und Barackenbauten.
Da gibt's Nichts was auf eine Verbindung zwischen südl. und nördl. Straßenseite, geschweige bis unter "Siegfried" hindeutet.

Gruß
otto
 
S

Schicks

Guest
#7
Hi
@ tomZ
da ich auch schon desöfteren auf die Fresse mit der Suche im Internet gefallen bin,habe ich mir nach dem beenden meiner Reise im Web die Historie des Browsers gespeichert.
auch per denic mal nachgesehen wer Urheber der Homepage ist.
das sollen auch andere lesen und testen ist kein Coppieright druff
MfG
Lothar:) :D :D
 

kps

Active Member
#8
Original geschrieben von otto
Da gibt's Nichts was auf eine Verbindung zwischen südl. und nördl. Straßenseite, geschweige bis unter "Siegfried" hindeutet.

Gruß
otto
Woran machst du fest, dass 16 bis 25 = Deckname Siegfried war? Spekulationen gibt es viele dazu - Quellen wenige.

kps
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#9
Original geschrieben von kps
Woran machst du fest, dass 16 bis 25 = Deckname Siegfried war? Spekulationen gibt es viele dazu - Quellen wenige.

kps
Nur an der landläufigen Meinung, kps , eben das "Jasmin" für 1 ... 12 und "Siegfried" für den Rest steht.

MfG
otto
 
S

Schicks

Guest
#11
Original geschrieben von Volwo
Ich sehe das wie Otto, es passt halt nur irgendwie nicht mit der üblichen Namensvergabe von Flora- und Faunanamen.
Jasmin ist eine Faunaname, aber "Siegfried"?

Wer hat weitere Quellenhinweise, -belege für die Namen "Jasmin" und "Siegfried"?
der Name Siegfried errinert doch geradezu ans Eichenblatt oder:confused:
MfG
Lothar
 
T

TomZ

Guest
#12
Anl. unter Siegfried

Hi Otto,
leider muß ich Dir widersprechen!
War erst heute wieder dort, da gibt es jede Menge
Möglichkeiten wo unterirdische Eingänge sein könnten.
Natürlich nicht direkt am Fusse der Felsen, aber wohl
direkt an der Straße.
Da sind jede Menge zugewachsene Hügel und Mulden,
die vielversprechend aussehen.
Es gibt ja auch keinen Hinweis darauf, um was für eine Art unterirdische Anlage es sich handeln könnte, so muß man
halt alles mögliche in Betracht ziehen.
Vielleicht ist es ja auch nur eine Art großer Keller.
Schaue mal ein bißchen genauer nach wenn ich mehr Zeit habe.

Gruß-T.
 
S

Schicks

Guest
#18
Original geschrieben von Volwo
Keiner kann sagen, wer das wann gezeichnet hat, ODER???
Also ich war es nicht. Quarter ist nachträglich ein i eingesetzt worden damit es nach Deutsch aussieht. Was mir bei Geschütztürmen auffält ist das Namen Mannlich Weiblich sich abwechseln...:)
MfG Lothar
 
Oben