Bilder vom Kellereingang der ehemaligen Brauerei König in Fillmannsbach

#1
Hallo,

hier einige Bilder vom Kellereingang der ehemaligen Brauerei König in Fillmannsbach.

Es gibt 2 Keller, der Grösste Keller ist lt. einem Anwohner 40 Meter tief in den Berg getrieben worden.

Die Bilder sind vom Kelleringang und dem Lüftungsschacht des Keller´s.

Grüsse
Arthemis
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Hallo Patrizia,
besten Dank für die interessanten Fotos!

Hätte noch eine Bitte, vielleicht könntest Du in Hinkunft eine etwas genauere Ortsbeschreibung anfügen:) "Fillmannsbach" ist leider nicht für "Otto Normalverbraucher" so ein Begriff wie Wien, Linz, Salzburg oder Braunau, Ried, Vöcklabruck usw. ...

Nach :hilfe2: durch Tante "Wiki" konnte ich das "Nest" (bitte um Verzeihung) als Ortsteil der knapp über 400 Einwohner zählenden Gemeinde St. Georgen am Fillmannsbach finden und auf der Karte lokalisieren:

http://de.wikipedia.org/wiki/St._Georgen_am_Fillmannsbach

Und noch eine persönliche Anmerkung:
-> aus Wiki:
Einwohnerentwicklung
1991 hatte die Gemeinde laut Volkszählung 401 Einwohner, 2001 dann 400 Einwohner, mit 1.1.2011 sogar 407!
So ein Mini-Kaff als selbständige Kommune ist überreif für eine Strukturbereinigung im Zuge einer Verwaltungsreform -> Sparpaket:D

lg
josef
 
#3
die Google Map Koordinaten der Brauerei

Hallo Josef,

danke für die Info, ich werde die genaueren Ortsangaben hinzufügen, bzw. nachtragen..

hier noch einige Bilder der ehemaligen Brauerei.

Das sind die Koordinaten des Keller Einganges 48.126135, 13.012562
Das die Koordinaten des Lüftungsschachtes 48.125777, 13.012586

Adresse der ‎ehemaligen Brauerei König:
Fillmannsbach 16
5144 Fillmannsbach


Grüsse Arthemis
 

Anhänge

#6
Hallo,

die Interpretation finde ich echt toll! :bravo: :lol1: :danke :gut:

@Josef, das kann schon sein das es Schleichwerbung für XXL Condome ist. ;)
Ja wenn es man so das erste mal sieht könnte man es schon glauben das es Verpackungskunst oder eine XXL Kondom Werbung darstellt. :)

jetzt ohne Scherz, das Gebäude ist Denkmalgeschützt, der Eigentümer dürfte aber an der Erhaltung dieses Kulturgutes aber kein Interesse haben.
Es währe sicher eine schöne "Schaubrauerei" wenn es erhalten würde.
Die Hülle am Schlot ist ein Schutz, weil immer wieder Ziegel auf die Strasse gefallen sind. :gruebel:confused::(

LG. Patrizia (Arthemis)
 
Oben