Duga-3 Radarstation

Edgar

CN 5. Kolonne
#1
Habe gerade Fotos und Infos einer Duga-3 Radarstation bekommen, die ich dem Forum nicht vorenthalten möchte. Diese Duga wurde 1976 in der Nähe von Chernobyl gebaut, ging aber nie in vollen Betrieb, da es technische Probleme gab. Ausschlaggebend für die endgültige Stillegung waren die Ereignisse im nahegelegenen Chernobyl. Die Antennenanlage ist konserviert aber zugänglich. Die Betriebsräume sind völlig leer und die Bauten sind dem Verfall preisgegeben. NATO-Codename der Duga-3 ist Steel Yard.

Die Vorgängeranlage Duga-2 hatte folgende Maße: Sendeantenne 210x85m, Empfangsantenne 300x135m.

Google Earth-Fans werden sich in der näheren Umgebung über einige "unidentifizierbare" Bauten freuen.

Gruß vom Edgar
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#9
Sehr schön Edgar :superOK

... das hab ich doch heute Morgen schon mal wo gelesen :baaaeee
Verwundert war ich allerdings, das die Anlage so noch steht.

Gruß
Gerd
 

Edgar

CN 5. Kolonne
#10
Aus gegebenem Anlass hier noch die Quellen URL zum meinem letzten Beitrag. In einem anderen Forum war man der Meinung, ich hätte durch meine Ausdrucksweise Grund zu der Annahme gegeben, die Fotos selbst angefertigt zu haben. Um diesen Aufruhr hier zu vermeiden, hier nun die URL:

http://www.pripyat.com/ru/internet_photo/chernobyl_2


Werde mir wohl in Zukunft verkneifen müssen, im Web erhaltene bzw. aufgestöberte Fotos zu posten.

Gruß vom Edgar
 
D

dg0ocg

Guest
#11
Moin Moin,

sehr interessante und spektakuläre Anlage. Die Reichweite ist natürlich auch phänomenal. Da müßte man mal die 2m Anlage ansaften und auf die Taste drücken....

@Edgar
Bitte schreib mal aus Copyright-Gründen unter jeden Bildbeitrag nochmal die Quelle. (speziell bei den Google - Earth Bildern...die haben teure Anwälte)

Interessant ist natürlich auch, daß bei Google - Earth dieser Ausschnitt in einer sehr guten Auflösung vorliegt (der Rest der Sojus mit einigen Ausnahmen jedoch nicht).

bis denne

Timm
 

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#13
Wow!!

Die Strahlung von dem Dngmöchte ich lieber nicht wissen.
Allerdings wundert mich bei den heutigen Stahlpreisen doch sehr, dass das Dingens noch steht.
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#14
dg0ocg hat geschrieben:
Moin Moin,
...
Interessant ist natürlich auch, daß bei Google - Earth dieser Ausschnitt in einer sehr guten Auflösung vorliegt (der Rest der Sojus mit einigen Ausnahmen jedoch nicht).

bis denne

Timm
Timm, ich denke mal das hat was mit dem öffentlichen Blick auf das gecrashte KKW zu tun. Es sind von der DUGA-3 nur ca. 6km in NNO Richtung. Die werden wegen der ollen Radaranlage nicht extra diese Kachel teilkorrigieren.
Einen Index zu Edgars Bildveröffentlichungen gibts auch Hier.

Gruß
Gerd
 

Edgar

CN 5. Kolonne
#16
Aus gegebenem Anlass hier noch die Quellen-URL zum meinem letzten Beitrag. In einem anderen Forum war man der Meinung, ich hätte durch meine Ausdrucksweise Grund zu der Annahme gegeben, die Fotos selbst angefertigt zu haben. Um diesen Aufruhr hier zu vermeiden, hier nun die URL:

http://www.pripyat.com/ru/internet_photo/chernobyl_2

Ein Foto: Screenshoot Google Earth.

Nun alles ok?


Gruß vom Edgar
 
D

dg0ocg

Guest
#18
Moin Edgar,

ja, ich denke auch, daß es jetzt ok ist.

Man kann mit dem ganzen Copyrightspaß nicht vorsichtig genug sein. Es gibt Rechtsanwälte, die damit ne Menge Geld verdienen.

bis denne

Timm
 

SuR

... wie immer keine Zeit ...
Mitarbeiter
#19
Oben