einmal über den ärmelkanal...

M

mayk64

Guest
#1
hallo leute
maln kleiner bericht von unserem kurztripp auf die insel.
eigentlich hatte ich meiner frau versprochen einmal nicht in die suche nach vergangenen zu verfallen sondern einmal nur abhängen und shopen gehn in london,aber wies nun mal so ist kommt man einfach nicht drumrum sobald sich die gelegenheit bietet :ichsagnix:
also,nachts reise von duisburg nach calais,fähre fährt 6 uhr 45,mist,noch dunkel und ich kann die küste nicht sehn mit ihren resten vom atlantikwall :pueh:
auf dem kanal wirds langsam hell und wir steuern auf dover zu und von weitem sehe ich schon die masten der alten transmitterantennen aus dem wk2 .
ironisch sagt meine frau zu mir das sich davor aber auch noch schöne kreidefelsen befinden...
paar bilder von dover und der überfahrt findet ihr hier:

http://picasaweb.google.de/MECKY.GG/DOVER#

die alten transmitter
 

Anhänge

M

mayk64

Guest
#2
weiter gehts nach london,die anderthalbe stunde von dover nach london hab ich dann mal richtig verpennt doch bei der einfahrt in die stadt war ich wieder hell wach,eindrücke die man eigentlich nur in bildern wiedergeben kann,ich sag mal so,ich kenne ja dresden und einige städte im ruhrgebiet und genauso sieht man auch in london immernoch die spuren des 2 weltkrieges,ganz deutlich gezeichnet sind immernoch große teile der docklands aber auch die innenstadt von london verschweigt nicht ihre narben.
so langsam hört selbst meine liebe frau mir zu wenn ich ihr zeige woran sie warscheinlich ohne blick dafür vorbei gegangen wäre.
meine eindrücke von london könnt ihr hier sehn:
natürlich nicht nur zerstörte hausfassaden sondern auch die wieder aufgebaute infrastruktur,man erkennt deutlich den zeitunterschied der gebäude die so eng aneinander stehn.

http://picasaweb.google.de/MECKY.GG/London09#
 
M

mayk64

Guest
#3
nun noch einige museumsbesuche aber vorab noch dies,die londoner u-bahn ist auch ein besonderer hingugger,nur schade das man dort unten nicht fotografieren darf denn so einige von euch hätten ihre ware freude dran.
die alten holzbahnhöfe in der ersten ebene sind ein augenschmaus und das sehr duster beleuchtete tunnelsystem wäre eine wochenlange fotosafarie wert aber gehn wir mal weiter.
ich hatte ja keine ahnung wie groß eine V2 rakete war,ich dachte immer so 2-3 meter aber dann im imperial war museum stand ich dann davor.
mein lieber schwan das is der knaller,ich schätze die mal auf 10 meter...

bilder vom museum

http://picasaweb.google.de/MECKY.GG/ImperialWarMuseum#

die V2 mit schnitt vom antriebssystem
 

Anhänge

M

mayk64

Guest
#4
und weiter geht die reise.

der sogenannte churchill bunker,das hauptquartier unter dem parlament.
einige bilder sind nicht so schön geworden,ich hab sie trotzdem mal mit hochgeladen

http://picasaweb.google.de/MECKY.GG/ChurchillBunker#

die reste der docklands und das museum.
auch hier wieder deutlich altes mit modernem vermischt,gegensätzlicher kann es kaum sein denn hier in den docks stand kaum noch ein stein auf dem anderen.

http://picasaweb.google.de/MECKY.GG/LondonDocklandsUndMuseum#

und hier noch etwas ganz altes was mich sehr beeindruckt hat.
die golden hinde von francis drake,mit dieser galeone wäre ich auf keinen fall über die ozeane gesegelt,komisch,aber in filmen sehn die dinger viel größer aus.

http://picasaweb.google.de/MECKY.GG/TheGoldenHinde#

so,das wars,das war unser kurztrip auf die insel,leider ist die stadt viel zu groß als das man alles sehn kann was man möchte.
zum abschluß noch das bild auf das ich persönlich mächtig stolz bin das mir daß gelungen ist aber wie so oft wiedermal keine ahnung wie ichs gemacht habe.
tschüß und viel spass beim bilder guggen
gruß mayk
 

Anhänge

B

bunkersachse

Guest
#5
schöner erfrischender bericht. grade drauf los, klasse mayk.
freut man sich auf mehr.
vg axel

ps. bei goldenhilded bild 8, wie lang hast du da auf'n bier gewartet?:):motzen:
 
#6
Hi!
Die Antennen auf dem ersten Bild sind Antennen für DECCA Radio also navigationsantennen wird aber nicht mehr verwendet und immer mehr davon abgebaut....

@U-Bahn: ich hab schon in der u-bahn fotografiert, halt ohne Blitz oder stativ, das geht schon..
 
M

mayk64

Guest
#7
hi stoffi

aus welcher zeit stammen die anennen denn? da erzählt ja jeder was anderes.
wenn du bilder von der ubahn hast könntes mir vll bitte welche zukommen lassen!?
gruß mayk
 
#9
die londoner u-bahn ist auch ein besonderer hingugger,nur schade das man dort unten nicht fotografieren darf denn so einige von euch hätten ihre ware freude dran.
ich lebe in London und kenne bisher kein Verbot, auch keine sichtbaren Verbotsschilder die das Fotographieren verbieten und habe dort schon oft Bilder geschossen und so tun dies viele anderen insbs. Touristen.
 
#10
aber dann im imperial war museum stand ich dann davor.
Dieses Museum ist dzt. wegen Umbau bzw. Renovierung geschlossen. Ich denke, es hat im Juli oder August wieder auf, und dann gehe ich auch dort wieder hin.

Interessant ist dort die Sonder-Ausstellung ueber Spionage, unten im Keller die Ausstellung ueber den 1. und 2. Weltkrieg, sowie im Obergeschoss die Ausstellung ueber den Holocaust.
 
M

mayk64

Guest
#11
Super Peter :D bin ab 13.07. wieder ne Woche in London dann lohnt sich der Gang ins Museum wieder! Ich such Dir die Tage mal die Sache mit dem Fotoverbot raus, allerdings kann man für einzelne Ubahnhöfe Genemigungen einholen ,generell ist auch das foten mit Stativ in London verboten!
 
#12
Verzeihung, wenn ich Dir falsche Hoffnungen gemacht habe:

auf der Webseite fand ich folgendes:

IWM London is closed to visitors until 29 July 2013. Our other branches are open as usual.



Alternativ wuerde ich Dir die Churchill War rooms oder das Royal Airforce Museum in Collindale empfehlen (Northern Line, Richtung Edgeware )
 
M

mayk64

Guest
#14
Danke für die Info Peter, das RAF Museum werd ich mir mal notieren,in den War Rooms war ich schon,naja,in den Nachgestellten :D die Echten sind ja Richtung Nord West London (Paddock) da wir in North Acton unterkommen werden haben wir das dann auch nicht weit!
 
#15
North Acton,
da hast Du Dir ja das "richtige Viertel" ausgesucht.

etwas rau dort, dennoch einfach und mit gewisser Romantik.

wenn Du schonmal in der Gegend bist, mache ich mit div. Pubs vertraut:

10 Bells

The Blind Beggar

Carpenter Arms der Krays (Ronald u. Reginald)

oder auch den Repton Boxing Club wo so manche Karriere began...
 
#16
Paddock hat uebrigens folgende Oeffnungszeiten:

The twice-yearly bunker open days will be advertised here. The next open days are Thursday 9 May 2013 and Saturday 21 September 2013 (during London Open House weekend). For further information and bookings please contact Katy Bajina on 020 8782 4239 or email katy.bajina@networkhg.org.uk
 
#18
Wenn Du schonmal da bist, zum Thema "London unterirdisch" wuerde ich Dir noch empfehlen:

Die beiden Foot Tunnel bei Greenwich und Woolwich Arsenal.
http://en.wikipedia.org/wiki/Greenwich_Foot_Tunnel
und http://en.wikipedia.org/wiki/Woolwich_foot_tunnel

Den Tower Subway
http://en.wikipedia.org/wiki/Tower_Subway

Den Thames Tunnel von Rotherhithe nach Wapping und das dazugehoerige Museum in Rotherhithe.
http://en.wikipedia.org/wiki/Thames_Tunnel

Zweimal im Jahr gibts auch Fuehrungen in die aufgelassenen U-Bahn Stationen in Aldwych und Charing Cross, nur dafuer muss man sich vorher anmelden.
Dies geschieht beim London Transport Museum auf der Website sowie im Museum selbst in Covent Garden.
 
Oben