Eisenbahnbrücke Kirchbichl

#1
Hallo zusammen,
War wieder einmal bei schönen Wetter unterwegs. Bei der Eisenbahnbrücke bei Kirchbichl ist mir dieser Deckel aufgefallen. IMG_20211015_124103.jpg
Auf der 2. Spur der gleiche Deckel, jeweils davor Metallsprossender. IMG_20211015_124056.jpg
Vielleicht weiß einer von euch für was der gut ist.
LG airwolf01
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Nehme an, es handelt sich um die Innbrücke zwischen Kirchbichl und Langkampfen ?
Sind die Deckel im Bereich der Widerlager bzw. an einem Brückenpfeiler ?

Bei den Deckeln könnte (Betonung liegt auf "könnte...) es sich um den Zugang/Abschluss von Sprengkammern handeln!
Die französischen Besatzungstruppen statteten mit Eskalierung des Kalten Krieges in den 1950iger Jahren strategisch wichtige Brückenbauwerke in Tirol mit Sprengkammern aus, um ein Vorgehen der Sowjettruppen Richtung Arlberg usw. zu unterbinden.

Habe vor längerer Zeit darüber wo gelesen, kann aber keine konkreten Standorte nennen. Werde versuchen, etwas zu finden, verfolge schon eine Spur... :)

lg
josef
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#3
Unter "google books" bei
Erwin A. Schmid, Österreich im frühen Kalten Krieg, Böhlau-Verlag
auszugsweise einige Seiten zum Thema gefunden:

Österreich im frühen Kalten Krieg 1945-1958

Ab Seite 212 - Kapitel "Sperren" sind unter Bezeichnung "Bereich T" 16 Sperren für das Unterinntal Kufstein - Innsbruck angeführt.
Leider nur Straßenbrücken, kein Hinweis auf Eisenbahnbrücken...

Achtung: Beim Öffnen des Links erscheint Seite 219 -> zum Anfang des Kapitels auf Seite 212 zurück scrollen
 
#6
Heute mal den Deckel gelupft,
Bei den beiden Brückenpfeiler im Inn sind jeweils 4 verschraubte klappern.
LG airwolf01
 

Anhänge

Oben