Expedition: Kaltenleutgeben,Mödling,Gumpoldskirchen( Dreidärrische Höhle) usw.

T

travelmate

Guest
#1
Hallo meine Forengenossen,


Längere Zeit war ich leider nicht mehr im Forum online und hatte auch wenig Zeit für meine Forschungen:huch

Heute aber habe ich wieder ein paar Ziele verfolgt, aber seht selbst!

In meinem damaligen Beitrag über Kaltenleutgeben ( Firma Holcim ) und die dort aufgefundene Höhle etc. kann ich hier nun mit Bildmaterial deutlich machen.

Zuerst ging es neben der alten Zementfabrik (Kaltenleutgeben) hinauf in Richtung Höhle die ich mal gesichtet hatte.
Nach jeder Menge Fotos ging es weiter in Richtung Gumpoldskirchen mit dem Ziel der Dreidärrischen Höhle.
Zwischendurch war ich noch beim Steinbruch und habe dort einen (für mich) neuen Eingang in die Südost Seite des Steinbruches gefunden.
Am Weg zurück habe ich noch die ehem. Pilgerstätte vor der Wienerhütte besucht und dort die restl. Tonscherben und Gebilde zu Fotografieren.

Hier mal das Bildmaterial in Gallerien hochgeladen:

Die Höhle Nähe der Fa. Holcim, ich habe dort recht vie Chalcedon gefunden

http://img134.imageshack.us/gal.php?g=hpim2109.jpg

Nebenbei die Fabrik und Umgebung selbst etwas fotografiert:
Kann mir jemand sagen warum die Mauer beim Bach ca. 10cm grosse Löcher in gewissen Abständen hat?

http://img17.imageshack.us/gal.php?g=hpim2163.jpg

Hier ist die ehem. Pilgerstätte Nähe der Wienerhütte ( Man beachte die wilde Zerstörungswut und das sich die Gemeinde und BDA in keinster Weise um den Erhalt kümmert. ( Auch auf der Rückseite ist Baustellenabfall zu sehen)

http://img40.imageshack.us/gal.php?g=hpim2164j.jpg


Zuletzt die Gallerie vom Steinbruch Gumpoldskirchen und der Dreidärrischen Höhle gleich daneben.

http://img151.imageshack.us/gal.php?g=hpim2221.jpg



Hoffe Euch hat mein kleiner Beitrag gefallen:)


Grüsse aus dem Süden von Wien
 
T

travelmate

Guest
#2
Das Gefundene Gestein ist leider doch kein Chalcedon sondern nur Kalksinter, aber Spass machte es trotzdem:hopp
 
R

ratte2011

Guest
#7
einige scherben haben wir freigelegt und natürlich auch dort gelassen.dürfte für die archäologen uninteressant sein.warum auch immer:schlecht:
mich würde auch interessieren welcher kopf auf dem sockel drauf war?
 

Anhänge

#8
Pilgerstätte?

Hi,

obwohl "zuagraste" Kaltenleutgebener hatten wir die "Pilgerstätte" bald entdeckt... allerdings ist nicht mehr zu erkennen, was die frühere Bedeutung/Funktion war. Vielleicht kann jemand aus dem Forum diese Frage beantworten?
Auch am gegenüberliegenden Hang finden sich einige Gebäudereste, Fundamente, etc... gehörten die schon zum Zementwerk? Oder hatten die Bauwerke eine ganz andere Funktion?

greez,
georg
 

Anhänge

N

nobody-second

Guest
#10
heyhoo - die kleine höhle der pilgerstätte dürfte manchmal bewohnt sein, es steht eine holzbank ein kleiner tisch und zerkleinertes brennholz herum, im winter gabs nen windschutz aus ästen, der ist nu weg - hie und da streif ich dort herum und lass ein paar münzen liegen, damit sich der bewohner ein paar bier und sonst was kaufen kann

zu den gebäuderesten beim zementwerks kann ich leider nichts sagen, ausser, dass es ne möglichkeit wäre ein gasthaus oder die kirche zu besuchen, dort sind eher alte leute zu treffen, die etwas zur vergangenheit erzählen können

auf die art hab einen alten herrn kennengelernt, der in der fabrik arbeitete und erzählte, dass diese zu kriegszeiten mit etlichen theoretischen materialseilbahnen bestückt war, theoretisch deshalb, weil die meisten nur als tarnung für fliegerabwehrkanonen dienten. bei der frage, was denn so beschützenswertes produziert wurde, gab er mir keine antwort

wenn du bei den gebäuderesten weiter richtung zementwerk durch den wald gehst, ist an der höchsten stelle bei der steilabfallenden felswand zur fabrik ein 1-mann bunker, in den man übers laub hineingleiten kann
 
#11
Hi,

herzlichen Dank für die Antwort, hab fast nicht mehr damit gerechnet doch noch etwas zu erfahren. Ich hab mich zwar schon ein bisschen mit der Geschichte von Kaleu beschäftigt, aber bisher noch niemanden getroffen, der wirklich auskunftswillig gewesen wäre.
Hmmm... wird ja vielleicht noch ;-)
 
N

nobody-second

Guest
#12
naja, also auskunftswillig is ne glückssache, die meisten, die ich auf das zementwerk ansprach, haben gleich die mauer gemacht, bis auf eben diesen einen älteren herrn, der mir auch eine L-förmige höhle zeigte, in der sich einige familien gegen kriegsende beim einmarsch der russen versteckten, aber dann doch entdeckt und erschossen wurden

samstag nacht bin ich in der gegend unterwegs - aber eher als ghosthunter
 
T

travelmate

Guest
#13
von Wien kommen, auf der rechten Seite vor dem Zementwerk, geht eine steile Straße hinauf.
Dort oben sind (möchte jetzt nicht abfällig wirken) Zigeunersiedlungen.
Ich bin mir sicher, dass der ein oder andere alte Mann dort etwas weis.

Meines Wissens waren das die ehemaligen Arbeiterwohnungen...
 
R

ratte2011

Guest
#14
von Wien kommen, auf der rechten Seite vor dem Zementwerk, geht eine steile Straße hinauf.
Dort oben sind (möchte jetzt nicht abfällig wirken) Zigeunersiedlungen.
Ich bin mir sicher, dass der ein oder andere alte Mann dort etwas weis.

Meines Wissens waren das die ehemaligen Arbeiterwohnungen...
du hast ne pn!haste sie übersehen?
 
T

travelmate

Guest
#17
oha.....

Nix is, mit Meinungsfreiheit:hopp

Aber ich kenn auch nicht die anderen Beiträge...was solls...

So gebt mir meinen Sondengänger doch wieder frei-sonst muss ich alleine sondeln:schlecht:
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#18
oha.....
Aber ich kenn auch nicht die anderen Beiträge...was solls...
Und du kennst auch nicht (alle) PN und Mails, die er im "Hintergrund" durch die Gegend sandte!
Deren Inhalte haben mit "Meinungsfreiheit" nichts mehr zu tun! @Joe hat mit dem Rauswurf (eigentlich schon der 4. in den letzten Jahren :schlecht:) vollkommen RICHTIG gehandel!!

So, nun aus mit der Suderei und DEBATTE ENDE !

lg
josef
 

Joe

Fehlerkramrumschlager a. D. :)
Mitarbeiter
#19
oha.....
Nix is, mit Meinungsfreiheit:hopp
Das ist richtig. Denn du kannst davon ausgehen, das ich als Betreiber anderen Usern dieses Forums nichts durchgehen lasse, wofür ich persönlich geradestehen muss. Und ich bin aus dem Alter raus, in dem ich mir von irgendeinem User Beleidungen anhören muss oder mich per Mail oder PN beleidigen lasse. Da diskutiere ich nicht mal mehr.
Tschüss und fertig.
Gruß
Joe
 
#20
:bravo: Stimmt, das ist unnötig! Vor allem ist das ein tolles Forum, in dem man sehr viele Infos bekommt und sachlich mit anderen diskutieren kann! Danke dafür!
:danke
 
Oben