Friedensstandort Panzerregiment 3 in Mödling

TORad

Active Member
#21
Hallo,

Gerade habe ich das Buch "Die Geschichte der 2. (Wiener) Panzer-Division" von Franz Josef Strauß bekommen.
Da Steht auf Seite 274 zum Friedensstandort Mödling des Panzerregiment 3: "Das Ganze Regiment ist weit verteilt untergebracht. Die I. Abteilung zieht nach Mödling, Vorder- und Hinterbrühl, die II. Abteilung nach Maria-Enzesdorf, Rodaun und Wiener-Neudorf, die Werkstatt Kompanie nach Brunn am Gebirge und der Regimentsstab in die Bundeslehranstalt.
An eine Unterbringung wie in Kasernen ist natürlich nicht zu denken. Jede Kompanie ist auf sich selbst gestellt und muß auch hier mit Massenquartieren zufrieden sein. Die Fahrzeuge stehen im Freien auf Sportplätzen oder Wiesenstreifen und reißen diese bald zur Unkenntlichkeit auf."
An anderer Stelle auf der selben Seite steht widersprüchlich zum oberen "Der Regimentsstab residiert mit seinen Geschäftszimmern vorerst im Babenberger Hof, siedelt aber doch sehr bald um, da die Räumlichkeiten viel zu klein für den Geschäftsverkehr sind, in die Dr.-Seipel-Gasse unterhalb von St. Ottmar und schließlich dann auf die Hauptstraße in den Amalien Hof.
Auf der selben Seite "Auch ein Offiziersheim wird gefunden. Anfangs wird dazu die Villa Hoffmann an der Brühler Straße in der Vorderbrühl gewählt, aber diese erweist sich bald als zu unpraktisch und zu klein für so viele Herren; und so siedelt man im Frühjahr 1939 in die Villa Kriegsau auf der Wagnerstraße über."

Auf Seite 393 wird dann das Panzerregiment 4 abgehandelt: " Anfang April (38) trat eine Neuverteilung des Unterkunftsraumes ein: Rgt. Stab und II. Abt. verlegten nach Laxenburg und Umgebung."
"So konnte die I. Abteilung schon im August in die ehemalige Artilleriekaserne in Wiener Neustadt und die II. Abt. durch Baumaßnahmen winterfest gemacht werden."

Grüße
Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben