Funkmeßstellung Papagei-Aufklärung

H

Harald 41

Guest
#1
Hallo:

Habe heute eine Rundfahrt durch den südöstlichen Bezirk Gänserndorf gemacht,und hab auf dem Heimweg einen Abstecher nach Untersiebenbrunn gemacht,um die Funkmeßstellung Papagei,einmal genauer zu suchen.

Hatte vor ca. 3 Wochen auf dem Gemeindeamt mit einer Dame ein Gespräch gehabt,als ich nach ca. 1 Woche nochmals dort war hatte Sie einige Informationen die mir der Bürgermeister zukommen ließ.(Wobei ich mich anschliessend an allen beteiligten die für mich recherchierten herzlich bedanken möchte)

Heute fand ich sie gleich nach kurzen suchen,der Sockel sieht aus wie von einem Würzburgriese, was ich aber in der Gegend für unwarscheinlich halte, anbei ein paar Bilder.

LG Harry

PS:Werde in der Laublosen Zeit mir das Ganze noch einmal genauer ansehen.
 

Anhänge

#2
Hallo Harry,

toll gemacht, ich wollte dieses Jahr auch einmal danach suchen, doch jetzt hast du diese Arbeit erledigt. :bravo: Das mit dem Würzburg Riesen wird richtig sein, da laut "geheimprojekte.at" dieses Gerät zu so einer Stellung "FuMG 2. Ordnung" durchaus paßt.

LG Helmut
 
H

Harald 41

Guest
#4
Danke für das Lob,dass mit dem Würzburgriesen kommt mir deswegen Spanisch vor weil in der weiteren Gegend sonst nichts militärisches ist.
Hatte vor dem Beitrag aber in Wiki die Sokel der Würzburgriesen angesehen sind identisch,gab aber auch kleinere Antennen.:D

Vielleicht kann ich in naher Zukunft mit einem oder mehreren älteren Einwohnern in Kontakt treten und eventuell noch alte Fotos noch auftreiben.

Lg Harry

PS: Möchte mir das alles sowiso noch genauer ansehen,weil etliche Betonstücke in der Gegen umliegen.
 
#5
Harald, da gibts schon a paar Dinge in der Umgebung, z.b. Deutsch Wagram, Seyring, Aspern usw., von Wien einmal abgesehen. Wenn du weitere Erkenntnisse gewinnst, laß uns bitte daran teilhaben. :danke

lg Helmut
 
H

Harald 41

Guest
#6
Hallo Helmut;

Das ist mir schon klar,aber Untersiebenbrunn ist doch ein wenig vom Schuss,Strasshof,Deutsch Wagram... bin dort aufgewachsen kenne ich zu genüge nochmals besten Dank.

LG Harry
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#7
Das ist mir schon klar,aber Untersiebenbrunn ist doch ein wenig vom Schuss,Strasshof,Deutsch Wagram...
Hallo Harry,

bei den FuMG-Stellungen der Luftnachrichtentruppe ging es um die flächige Erfassung des gesamten Luftraums! Da spielte ein Standort in der tiefsten Pampa keine Rolle, wichtig war die Qualität des Empfangs mit möglichst wenigen Störfeldern, Schattenflächen und Festzeichen... Bei Reichweiten eines "Würzburg-Riesen" bis zu 250 km (ideale Suchweite 60 - 80 km) war bei der Stellungsdichte ab 1944 eine (theoretisch) lückenlose Erfassung (ab einer bestimmten Flughöhe) der Zielobjekte durch die großen Überlappungsflächen der Erfassungsräume möglich. Zur Abdeckung des unteren, bodennahen Luftraumes war daher die "Auge/Ohr-Überwachung" => z.B. Beobachtungskette mit den Luftbeobachtungsbunkern Marchfeld, entlang der March und Thaya, nötig.

lg
josef
 
H

Harald 41

Guest
#8
Hallo Josef;
Danke für die ausführliche Information,die Gegend ist heute noch dünn besiedelt:danke.Nebenbei habe ich noch eine Karte von Utersiebenbrunn worauf ich den Standort Rosaviolett markiert habe.
Copyright steht zwar unten drauf aber ich gebe es nochmals ein sicher ist sicher:D

Cpyright by Schubert und Franzke,St. Pölten 2004

LG Harry
 

Anhänge

#9
Danke für die Fotos.
Wußte gar nicht, dass es bei Unter7brunn auch solche Überwachungsstationen gab. Ich kenn bisher nur die Fundamente beim Flugplatz Strasshof.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#10
FuMG "Würzburg Riese" im Wiener Raum

Ergänzen möchte ich noch, dass neben den Stellungen 1., 2. und 3. Ordnung der Luftnachrichten-Einheiten (mit oftmals mehreren Geräten) ab Mitte 1944 diversen wichtigen Flak-Batterien im Wiener Raum und im Tullnerfeld "Würzburg-Riesen" zugewiesen wurden.

So waren neben den 3 Leittürmen im direkten Stadtgebiet (Augarten, Arenbergpark u. Esterhazypark) im Wiener Raum noch Würzburg-Geräte bei folgenden Flak-Standorten:
Bisamberg (N - Stammersdorf)
Breitenlee
Schönau
Eichkogel bei Mödling

Im Tullnerfeld bei den Batterien:
Moosbierbaum
Oberbierbaum
Asparn-Langenrohr

(Keine Gewähr auf Vollständigkeit...!)

lg
josef
 
F

Fuzzy2008

Guest
#11
Hallo, falls jemand aktuelle Bilder sehen möchte lasst es mich wissen. Ich wohne seit meiner Geburt in Untersiebenbrunn, nun habe ich das Haus an der Ecke der Straße gekauft, keine 100m der Funkmeßstellung "Papagei" entfernt.

Lg Mario :)
 
#14
Hallo! Ich bin Neuling hier und habe eine Frage. Meine Grosstante berichtet in ihre Lebensaufzeichnungen von ihrer Tätigkeit als Luftnachrichtenhelferin bei den Stellungen 'Papagei', einer Stellung 'Ilse' in der Pußta sowie einer Stellung bei Budkowitz in der Tschechei. Weiss jemand näheres über die letzten beiden?
Herzlichen Dank vorab, Michi
 

adasblacky

Well-Known Member
#15
So schaut sie jetzt aus....
IMG_7903.JPEG IMG_7897.JPEG

bin dann so durch die Pampa gelatscht und hab noch einen Riesenhaufen Betonbrocken gefunden, wirkte irgendwie wie die Reste eines gesprengten Unterstandes ... oder halt nur Phantasie ...
IMG_7894.JPEG

Gibt es Unterlagen über Papagei aus denen hervorgeht welche Objekte es gab? Da war doch mehr als nur ein Würzburgriese, oder?
Wie weit war so eine Freya weg? Hab das Bild (vom alten Forum)gefunden, aber irgendwie check ich es nicht ...
p_fumg.jpg
lg Blacky
 
Zuletzt bearbeitet:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#17
Hab das Bild (vom alten Forum)gefunden, aber irgendwie check ich es nicht ...
Das ist ein Symbolfoto einer FuMG-Stellung. @Markus hat damals mehrere solche "Symbolfotos" zu den "Luftwaffenanlagen" (-> Luftkrieg und dann Punkte auf der Karte anklicken) eingestellt (Fliegerhorst, Feldflugplätze usw. ...).

Normalausstattung Stellung 2. Ordnung:
2 FuMG 65 - "Würzburg Riese" Geräte und zusätzlich bis zu 2 "Freya" Geräte oder 1 "Freya" + 1 "ABCD-Gerät" (aufgemotztes altes "Würzburg FuMG 39" Gerät). Die Geräte waren in Abständen von einigen hundert Metern bis zu 2 Kilometer voneinander bzw. vom Mannschaftslager mit den Kommandostellen entfernt aufgestellt. Zur Geräteanzahl von "Papagei" ist mir bisher noch nichts untergekommen, war aber als eine ins Flugmeldenetz integrierte Station sicher mehr als nur das eine FuMG 65! Die Angaben im "Atlantikwall-Archiv" sind (zumindest Österreich betreffend) ungenau und fehlerhaft! Auch manche Angaben in der "geheimprojekte-Altversion" sind zwischenzeitlich nicht mehr am "Letztstand" der Erkenntnisse ;) (-> siehe letzte Änderung: 29-01-2010 ) !
 
Oben