FuV - Vernetztes Stollensystem Raum St.Valentin-Haag-Steyr-Linz/Ebelsberg...

#21
ich wohne jz in ST. Valentin.Und In Langenhart bei der Kirche das Haus daneben wo der Pfarrer wohnt.In seinem Keller ist einer von mehreren Eingängen ins Tunnelnetz.Und ein Kollege wohnt in einem Bauernhaus....im Keller hinter seinem Verteilerkasten fand er neulich einen langen Tuinel.Werd ma bald reingehn!
wasn eigentlich aus deinem Tunnel hinter dem Verteilerkasten geworden? Konntets die Sprengfalle nicht entschärfen? :)
 
#23
Oba
Noch nicht.bin ja erst hergezogen nach valentin,und hab den Menschen zulezt zu silvester gsehn der ma des gsgt hat.
Muss den moi ausfindig machen stimmt!!
ka sorge.kommt zeit, kommts ergebniss.
I wohn ja jz hier ;)

Unf falls wem intressiert.....
Und wers nu net kennt....

Hab da a ganz spannense Seite aufgetan.koorperation des russ. U deutscen Staatsarchiv.

Digitalisierte und übersezte dokumente.
Ausgegebene Befehle an die jeweilige Heresgruppenkomandantu , an de Panzerdivisionen, Handbücher, Luftkarten.
Geheime Beute Akten.
Echt super!!

Российско-германский проект по оцифровке германских документов в архивах Российской Федерации | Российско-германский проект по оцифровке трофейных коллекций

alles auch auf deutsch auf der Seite!!
 

Geist

Administrator
Mitarbeiter
#24
Hab da a ganz spannense Seite aufgetan.koorperation des russ. U deutscen Staatsarchiv.

Digitalisierte und übersezte dokumente.
Ausgegebene Befehle an die jeweilige Heresgruppenkomandantu , an de Panzerdivisionen, Handbücher, Luftkarten.
Geheime Beute Akten.
Echt super!!

Российско-германский проект по оцифровке германских документов в архивах Российской Федерации | Российско-германский проект по оцифровке трофейных коллекций
Bitte immer die Suchfunktion verwenden, bevor du etwas postest. Dadurch werden Doppelbeiträge vermieden. Auf germandocsinrussia.org wurde bereits 2015 hingewiesen -> Akten online
 
#25
War neulich wieder Nibelungenwerk unterwegs.
Fand auch wieder was neues.... 2 Ziegel gemauerte Stellungen (Feuerrichtung Rubring)
Beide mit ehemaligen Zugänge zum Tunnelnetz.
Ein Eingang komplett verschüttet.
Einer zum Teil begehbar.

Ist aber nicht zum Empfehlen hier weiter vorzugehen da alles massiv Einsturzgefährdet ist.
Siehe vorletztes Foto.

Was mich aber intressiert sind die beiden Haken, die an der innenseite des zu gemauerten Eingangs angebracht wurden.
Siehe letztes foto.

Kann sich wer vorstellen für was und wozu diese Kaken dienten.

Wenn man einen Tunnel verschliesst? Für was extra zwei Haken?
 

Anhänge

Oben