Geist

Administrator
Mitarbeiter
#1
Ein echter Held ist gegangen.

NS-Atomwaffenpläne vereitelt: 99-jähriger Widerstandskämpfer tot

Online seit heute, 13.46 Uhr

Der norwegische Widerstandskämpfer Joachim Ronneberg ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Ronneberg vereitelte im Zweiten Weltkrieg die Atomwaffenpläne der Nationalsozialisten.
Im Jahr 1943, schreibt die BBC, leitete er den Angriff auf ein Wasserkraftwerk in der Region Telemark in Norwegen. Dieses galt als eine der wenigen Quellen für Schweres Wasser (Deuteriumoxid), das für die Nazis für den Bau von Atomwaffen benötigt wurde.

„Bestes Skiwochenende aller Zeiten“
Ronneberg leitete die Mission, die im Jahr zuvor mit einem anderen Team gescheitert war. Die Fünfergruppe, die für den zweiten Anlauf beauftragt wurde, fuhr per Ski ins Land, brachte Sprengstoff an dem Kraftwerk an und floh auch wieder auf Ski in Richtung Schweden, während sie von 3.000 deutschen Soldaten verfolgt wurden. Ronneberg beschrieb den Einsatz laut BBC als „bestes Skiwochenende aller Zeiten“.
„Er ist einer unserer großen Helden“, sagte Norwegens Premierministerin Erna Solberg der Nachrichtenagentur NTB. „Ronneberg ist wahrscheinlich der letzte der bekanntesten Widerstandskämpfer, der gestorben ist.“

Verfilmung mit Kirk Douglas
Ronnebergs Einsatz inspirierte auch die Unterhaltungsindustrie. Im Film „The Heroes of Telemark“ („Kennwort ‚Schweres Wasser‘“) wird der Stoff verarbeitet, Kirk Douglas spielte in dem Film von 1965 die Hauptrolle.

bock, ORF.at
Quelle: NS-Atomwaffenpläne vereitelt: 99-jähriger Widerstandskämpfer tot

Weiteres zur Operation Gunnerside -> Norwegische Schwerwasser-Sabotage – Wikipedia
 
Oben