Lebensborn Sanatorium Wienerwald "Hotel Feichtenbach"

josef

Administrator
Mitarbeiter
#81
Diskussionen und Meinungsaustausch zu diversen rechtlichen Fragen

Wo ein Wille ist da findet sich auch ein Weg.

Da nach vielen Vandalenakten eine Absicherung des Geländes nicht möglich ist kann man relativ einfach hinein gehen.

Mehr als das einem einer der Verwalter "erwischt" oder ...!
Auch wenn manche unbelehrbar sind, ich erinnere trotzdem wieder einmal an so Delikte wie

- Sachbeschädigung
- Grundbesitzstörung
- Hausfriedensbruch
- usw. !
 
#82
Auch wenn manche unbelehrbar sind, ich erinnere trotzdem wieder einmal an so Delikte wie

- Sachbeschädigung
- Grundbesitzstörung
- Hausfriedensbruch
- usw. !
Naja so wie sich dieser Thread hier liest, war da ohnehin schon so gut wie jedes Forenmitglied drinnen, scheint also keine gröberen Konsequenzen nach sich gezogen zu haben..
Ich habe natürlich kein Interesse daran, nur wegen einer Ruinenbesichtigung irgendwelche Anzeigen etc zu bekommen, deswegen frage ich immer lieber nach.
 
#85
Hallo,

Mir ist aufgefallen dass im Eingangsbereich an der langen Front des Gebäudes osb Platten angebracht wurden. Auch habe ich von einem Wiener Auto gehört, dass direkt am Gebäude geparkt hat. Das macht den Eindruck das es nicht ganz so verlassen ist wie man meinen könnte.

Weiß jemand etwas über die dunkel roten Spuren auf der Treppe zum 5. Stock? Der Farbe nach sieht es ja fast wie Blut aus, die Menge lässt einen aber doch stutzig werden.
 
#86
Mir ist aufgefallen dass im Eingangsbereich an der langen Front des Gebäudes osb Platten angebracht wurden. Auch habe ich von einem Wiener Auto gehört, dass direkt am Gebäude geparkt hat. Das macht den Eindruck das es nicht ganz so verlassen ist wie man meinen könnte.
Es wird immer wieder versucht Absicherungsmmassnahmen zu treffen.
Mehr oder weniger erfolglos :-(

Und gelegentlich parkt auch jemand von der Verwaltung (Vertretung der Besitzer) vor dem Haus.

Weiß jemand etwas über die dunkel roten Spuren auf der Treppe zum 5. Stock? Der Farbe nach sieht es ja fast wie Blut aus, die Menge lässt einen aber doch stutzig werden.
Die rote Farbe ist... Farbe. Reste von Filmaufnahmen.

Auch in der "NöN" kann man einiges nachlesen:
http://www.noen.at/nachrichten/loka...iter-Aufregung-um-Geistervilla;art2575,582974
 
Q

Qraftwerk

Guest
#87
Ach du meine Güte, das sieht ja schon ziemlich schlimm aus, hatte gehofft da es abgelegen genug ist kommt nicht jeder Affe dort hin :(
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#92
...Alles schon sehr verwuestet und alle Fenster und Türen wurden zugenagelt. Durch einen kleinen Spalt sind wir dann doch hineingekommen...
Das sind die UNBELEHRBAREN! :hau:schlecht:

Durch solche Aktionen kommt dann die ganze Riege der "braven Urbexer" in Verruf!

Darum wiederhole ich nochmals meinen Hinweis aus Beitrag #81: :lesen:
...ich erinnere trotzdem wieder einmal an so Delikte wie

- Sachbeschädigung
- Grundbesitzstörung
- Hausfriedensbruch
- usw. !
:admin
 
#93
Das sind die UNBELEHRBAREN! :hau:schlecht:
Durch solche Aktionen kommt dann die ganze Riege der "braven Urbexer" in Verruf!
Darum wiederhole ich nochmals meinen Hinweis aus Beitrag #81: :lesen:
:admin
Na genau...aber "die Leute" die Schaden anrichten sind keine Urbexer sondern einfach Vandalen und Idioten.

Und was sich dort in letzter zeit abspielt ist einfach nicht mehr normal... Raverpartys, Deppen die Einwohner bedroht haben, Sachbeschädigungen an den umliegenden Privathäusern etc.
Endlich "passiert was" - und zwar in dem Sinne als das alle Fremden die dort unerlaubterweise parken ausnahmslos angezeigt werden. Inzwischen ist es auch gelungen den Landeshauptmann soweit zu bringen das täglich mehrere Streiffahrten durch die Exekutive statt finden - Ergebnis wie mir letzten Samstag berichtet wurde "sehr gut" - zig Anzeigen.

In dem Gebäude wurde mehrmals (also an mehreren Tagen) geschossen (scharf, Kal. .22s den Patronen nach die gefunden wurden). Beim letzten Mal bekam eine Passantin einen Asthmaanfall durch den Schreck. Also lauter Sachen die wirklich nicht mehr lustig sind.

Und auch über tägliche Partystimmung bis Mitternacht können die Anrainer ebensoweng lachen wie über vor ihren Fenster stehende Autos aus denen extrem laute Musik dringt und fremde Leute in ihre Gärten scheissen...
Es ist halt traurig das wegen einiger Vollpfosten wieder einmal alle leiden müssen.

Jetzt wird wirklich für das Haus gesorgt...aber nicht ganz so wie ich das gerne hätte. Da eine sinnvolle Absicherung nicht möglich ist - auf Dauer nicht durch die Gemeinde finanzierbar (und die Eigentümervertretungs-Gesellschaft rührt kein Ohrwaschl) - soll der Antrag auf Abrissbescheid, (auch zwangsweise gegen die Besitzergesellschaft) erwirt werden. und vom Landeshptm. kommen da durchaus wohwollend-positive Signale.

Also mit Pech ist das Haus der Geschichte noch in diesem Jahr "Geschichte".
Was ich allerdings persönlich nicht glaube weil wenn man will kann man das locker drei bs vier Jahre mit Einsprüchen rausziehen.....
aber wer die Geschichte vom ganz ähnlichen Haus im "Anntental" kennt weiss WIE schnell das geht.... und ob und wie weit ich dieses Mal dem Haus helfen kann steht in den Sternen....
 
Q

Qraftwerk

Guest
#95
Sieht aus als würde ich dieses Haus dann verpassen. Schade, hätte dort gern Fotos gemacht, aber wenn es dort schon so zugeht dann lass ich das glaub ich bleiben. Danke für die Info Alex!
 
#96
Sieht aus als würde ich dieses Haus dann verpassen. Schade, hätte dort gern Fotos gemacht, aber wenn es dort schon so zugeht dann lass ich das glaub ich bleiben. Danke für die Info Alex!
Meine Empfehlung, schau es Dir von draussen an. Es führt ein wunderschöner Waldweg daran vorbei und man kann bis auf´s Waxeneck rauf spazieren....
Das Gebäude betreten würde ich nicht - auch wenn jetzt sicher wiede reinige Türen offen stehen :-(

Der Anblick der Frontseite ist so gewaltig...da kann man lange gucken. Aber näher als bis zum Gedenkstein würde ich nicht ran gehen...

Der innere Anblick ist einfach nur noh traurig, man sieht nichts mehr vom Glanz der noch vor wenigen Jahren so faszinierend war. Jetzt sieht man nur noch sinnlose Vandalenakte :-(
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#97
Schade wirklich schade, dachte mir solche Idioten gibt es nur bei uns in der Gegend:motzen:
Hatte leider nicht die Möglichkeit bzw.-die Zeit mich in den letzten Jahren da umzusehen,mir reicht schon was ich hier in den Posting sehe. Aber wie Sido schon sang habe auch ich "Meine Bilder im Kopf" aus den 80er Jahren das sind schönere Erinnerungen.

LG Harry

PS: Facebook usw. macht es möglich....
 

Benutzername

Aus dem Forum geworfen
#98
Guten Abend!
War in der Gegend dort schifahren und habe einen kurzen Abstecher zum Sanatorium gemacht. Es ist ja wirklich erschreckend und kaum zu glauben welche Idioten dort ihr Unwesen getrieben haben. Da liegen sogar Betten draussen die aus dem Fenster geschmissen wurden. Im Gebäude drin war ich nicht aber auf Fotos anderer Besucher hier im Forum sieht man ja welche Verwüstungen dort stattgefunden haben. Hier paar Aussenaufnahmen:
(ich lade alle Fotos normal hoch, also nicht 90° verdreht. Sollte es trotzdem verdreht erscheinen liegt die Schuld dafür offenbar an der Webseite)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#99
Guten Abend!
... Hier paar Aussenaufnahmen:
(ich lade alle Fotos normal hoch, also nicht 90° verdreht. Sollte es trotzdem verdreht erscheinen liegt die Schuld dafür offenbar an der Webseite)
Habe mir erlaubt, 4 Fotos (2-5) zu drehen und in richtiger Position wieder einzustellen! Wenn du mit Webseite das Forum meinst, dann irrst du, die Bilder müssen schon im ursprünglichen Speicherplatz, von wo sie dann ins Forum geladen wurden, "auf der Nase" gelegen sein! Siehe hier :)
 

Benutzername

Aus dem Forum geworfen
Danke fürs gerade richten. Aber ich versichere hiermit hoch und heilig dass die Fotos normal und gerade bei mir im Ordner abgespeichert sind und dann aber trotzdem hier verdreht erscheinen.
 
Oben