Leerstehende Psychiatrien, Krankenhäuser, sonstige Einrichtungen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
J

Jasmin

Nicht mehr aktiv
#1
Hallo liebe Gemeinschaft!

Wisst ihr vielleicht über leerstehende Psychiatrien, Krankenhäuser, Sanatorien Bescheid? Habe hier bis jetzt nur einen Thread über das Sanatorium Feichtenbach gefunden. Soll ja irrsinnig schwer sein, dass jetzt noch zu betreten. Weiters die Kinderheilanstalt Lilienfeld, wo sich ebenso niemand wirklich sicher ist, ob dieses noch steht.

Könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen und/oder Tipps geben?

LG, Jasmin
 
#2
Werte Jasmin,

das Bekanntgeben von Standorten für Dich interessanter Orte endet IMMER mit der Verwüstung und anschließenden Absperrung. Deshalb wird Dir hier NIEMAND einfach so Koordinaten oder Adressen zukommen lassen. Schon gar nicht offen in einem Beitrag. Das heißt NICHT, dass Dich hier jemand nicht mag oder Ähnliches. Es ist, auch wenn das sehr wichtig und eingebildet klingen mag, auch UNSERE Verantwortung diese Orte weiter zu bewahren. Wir sind bestrebt, einen Ort genau so wieder zu verlassen, wie wir ihn vorgefunden haben. Nicht dort lassen, nichts mitnehmen.

Das mag jetzt deprimierend klingen, soll Dir aber weiterhelfen:

Zeig erst einmal ein paar Deiner Arbeiten her, beschreibe wo das war, evtl. wie Du das Foto gemacht hast. Diejenigen im Forum, die Deine Infos haben, müssen sehen, dass Du dort wirklich nur fotografieren willst und die Orte nicht zerstörst. Dann arbeite Dich durch das Forum und schreib die Beitragsverfasser direkt per PN an.


Bin gespannt, ob wir ein paar Fotos von Dir sehen werden.

lg siebzehn
 
#4
Zitat von@Siebzehn(gekürzt): "....Es ist, auch wenn das sehr wichtig und eingebildet klingen mag..."
a)
... ja, das tut es.
b)
Wann wirst Du endlich einsehen, dass Du keine Administratorenrechte auszuüben bzw. Administratorenpflichten wahrzunehmen hast.
c)
Wann wird endlich einer der Herren Administratoren diesen unsäglichen "@Siebzehn" zurechtweisen. Ich erwarte mir von Euch, sehr geehrte Herren Administratoren, dass von kompetenter Seite einmal eine bindende Grundsatzerklärung hinsichtlich der Kompetenzabgenzung für einfache (gleichrangige) User abgegeben wird. Wenn in der gewiss notwendigen Hierarchie eines Internetforums diese Aufgabe gröblich vernachlässigt wird, dürfen sich die Herren Administratoren nicht wundern, dass von unberufener User-Seite ein Wichtigmacher zur Rede gestellt wird. An Stelle eines wohlüberlegten Statements diktatorisch entsprechende Postings zu löschen und in diesem Zusammenhang die involvierten User als "Streithansln" zu bezeichnen, erscheint mir jedenfalls kein verantwortungsbewusstes Wahrnehmen von Administratorenaufgaben.

Mit freundlichen Grüßen:
@Flakuntergruppe
 

Geist

Worte im Dunkel
Mitarbeiter
#5
Es stimmt schon, dass Kollege siebzehn öfter schon den Hilfssheriff gespielt hat, aber so unrecht hat er mit den obigen Zeilen ja nicht und selbige stellen auch keine Moderation oder Administration dar, sondern sind nur seine persönliche Meinung.

Wer Jasmin also Infos geben möchte, kann das gerne tun, und zwar völlig unabhängig von der Meinung anderer. Er möge nur abwägen, welche Folgen ein zu offener Umgang mit Informationen, vor allem unbekannten Usern gegenüber, haben kann (Vandalismus, Zerstörung, Verschluss).
 
#6
@Flakuntergruppe

Schade, dass Du zu keiner konstruktiven Kritik fähig bist und nur auf der persönlichen Ebene "hinhauen" kannst. Ich könnte auf Deine Kommentare gut verzichten, weiß aber dass ein gesundes Forum diese Auseinandersetzungen übersteht. Also spiele ich den Ball zu Dir:

Wie, mit welchen Worten darf in Zukunft ein neuen User darauf aufmerksam gemacht werden, dass man hier offen keine Standorte erfährt, sondern sich zuerst einbringt und dann, wenn eine Zerstörung des Ortes nicht zu erwarten ist, die Koordinaten bekommen kann, ohne dass in Deinem Kopf ein neuer Krieg ausbricht? Ich erwarte einen fertigen Text von Dir!

Ich bin gespannt, ob Du Dir anmaßt diesen Text als hundsgemeiner "User" zu verfassen.

Und deshalb geht die Standartfrage auch an Dich: Ich weiß, dass ich kein Administrator bin, aber wer hat Dich zum hier Diktator gemacht?

Ich bin es langsam leid, von Dir und Deinesgleichen angegriffen zu werden und stelle deshalb die Zurechtweisung aggresiver Angriffe in der Art des Deinen zur Diskussion.

Ich habe keine Freude daran immer wieder das Gleiche zu schreiben, bin aber so überzeugt davon, dass jeder bewusst mit den Informationen hier umgehen muss, dass ich etwas dazu schreibe.

Normalerweise würde jetzt der Teil folgen, in dem ich Dich Clown ärgere, aber dann ist wieder Blitzkrieg in Deinen Neuronen.:lol1:


glg siebzehn
 

Geist

Worte im Dunkel
Mitarbeiter
#7
Da siebzehn und flaktuntergruppe anscheinend ein Problem miteinander haben, möchte ich euch beide bitten, das per PN zu lösen.

Jasmin, du kannst gerne wieder einen neuen Thread starten, aber bedenke, dass jenen am ehesten gegeben wird, die zum Teilen bereit sind. *bibelmodus ende* :D

Thread geschlossen
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#8
War heute unterwegs und habe am frühen Abend auswärts mal kurz ins Forum reingeschaut (=> Zitat Flakuntergruppe: Wahrnehmen von Administratorenaufgaben) und diese Anschuldigung an die Administratoren gelesen. Zuhause angelangt nun meine Rechtfertigung als „untätiger Administrator“:

Gestern, nach Einstellung der Antwort von @siebzehn auf den Beitrag von @Jasmin dachte ich im ersten Moment auch an eine entsprechende Reaktion zu seinen Darstellungen. Kam aber zur Ansicht, dass seine Ausführungen grundsätzlich stimmen und unterließ ein weiteres Eingreifen.

Es wurden schon besonders kritische und anmaßende Beiträge von @siebzehn, die über die Kompetenzen eines „Hilfssheriffs“ (Zitat Geist ) hinausgingen, von der Administration gelöscht, die andere User gar nicht mitbekamen!
Zitat Flakuntergruppe:
Ich erwarte mir von Euch, sehr geehrte Herren Administratoren, dass von kompetenter Seite einmal eine bindende Grundsatzerklärung hinsichtlich der Kompetenzabgrenzung für einfache (gleichrangige) User abgegeben wird.
Ich bin der Meinung, dass unsere User intelligenzmäßig sehr wohl in der Lage sind, ohne entsprechende „Dienstvorschrift“, ihre Forumsbeiträge „zu verfassen! Und wenn etwas nicht entspricht, wird dies durch die „nötigen Eingriffe“ der Administration bereinigt! Wobei noch anzumerken ist, dass es sich hier um ein rein privates Forum handelt und die Praxis „diktatorisch entsprechende Postings (Zitat Flakuntergruppe) zu löschen“ zur Aufrechterhaltung einer demokratischen und objektiven Grundeinstellung bzw. Linie leider hin und wieder angewendet werden muss!

Zuletzt weise Ich den Vorwurf an die Administratoren wegen „gröblicher Vernachlässigung ihrer Aufgaben“ nochmals mit aller Vehemenz zurück!

josef
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben