Lost Places in Österreich

HF130C

Well-Known Member
Danke für den interessanten Bericht. Ein paar Dinge sind äußerst bemerkenswert:

- Die Werbetafel für das Braunsteiner Elektromobil: Wenn man sich die technischen Daten so durchliest, könnten die Werte ja durchaus auch auf heutige E-PKWs passen: Reichweite 250km, 120km/h Höchstgeschwindigkeit, ~900kg Gesamtgewicht.
So groß scheint also der Fortschritt seit den 60-70er Jahren bei der vielgepriesenen e-mobility doch nicht zu sein. Freilich, das Braunsteiner-Fahrzeug war sicher recht primitiv, und ob es selbst hergestellt wurde, konnte ich nicht rausfinden, ich tippe da fast auf eine italienische Herkunft und Vetrieb und Wartung durch Braunsteiner,

Man erkennt, dass sich die Reichweite seit den 70ern nicht sonderlich weiterentwickelt hat, und aller Fortschritt in Komfort und Beschleunigung geflossen ist .....

- der gezeigte Ketten-Lastenaufzug ist eine technische Rarität, Schade, dass man von der Antriebseinheit nicht viel sieht.

- die ganze Fabrik ist scheinbar noch mit Leuchstofflampen des Durchmessers T12 (also 38mm) ausgestattet. Nun sind aber schon seit Anfang der 70er Jahre die T8 Röhren der Standard (mit 26mm Durchmesser). Auf den Bildern sieht man aber praktisch keine T8 Röhren, was durchaus auf das Schließungsdatum hinweisen könnte - es sei denn, man hat unendliche Vorräte an alten T12 Röhren zur Verfügung ...

- Andererseits gibt es schon die runden CEE Kraftstromsteckdosen. Diese wurden ab 1975 verbindlich vorgeschrieben und mussten anstelle der alten Flachstecker verwendet werden. Verfügbar waren die CEE-Stecker ab 1970.
D.h., das Werk muss noch um/nach ~1975 in Betrieb gewesen sein.
 
Großes Kompliment an Joa für die Beiträge 570 bis 574 !
Ich erlebte diese Fabrik in den letzten Zügen Ihres Schaffen im Jahre 2006
im Zuge einer Bestandsaufnahme der darin befindlichen Maschinen.
Die graue Eminenz, Fabrikant Braunsteiner, produzierte damals noch mit den restlichen 2
Mitarbeiten verschiedene Metallstanzteile bzw. wurden alte Maschinen zum Weiterverkauf aufbereitet,
auch aus alten Autobatterien wurden irgendwie wieder neue gemacht.
Die Fabrik sah im betrieb 1:1 so aus wie auf Joa´s Bilden lediglich die sehr interessanten alten Anlagen
des Kraftwerkes (VOITH Turbine BJ 1912) waren noch vor Ort aber seit Ende der Textilfabrik nei wieder in Betrieb, der im Beitrag 574 gezeigte,
selbst entworfene und gebaute Ofen war in Betrieb (ein Mitarbeiter kam extra dafür eine halbe Stunde früher - zum einheizen).
Jede einzelne Halle und der Hof war randvoll mit Maschinen die Herr Braunsteiner aus Fabriksschließungen Konkursen etc.
zusammenkaufte - da wurde schon mal das Dach geöffnet um eine riese 30 to Presse im Gebäude zwischenzulagern.
Das gezeigte Elekroauto (bzw. die blaue Karosserie) war eine Eigenkonstruktion und stand damals wie auf den Bilden vermutlich noch genau an der selben Stelle im 1. Stock, irgendwo dort oben stand auch das dazugehörige "Unterteil" mit Batterie und den 4 Rädern.
Jedes mal beim vorbeigehen, kamen ein paar Geschichten rüber - wie in etwa
- dass er es in der ehem. Siemens Fabrik in Pinkafeld, die er von Siemens übernommen habe, entworfen habe
- dass es einen 2. Prototyp gab einen roten Sportwagen
- dass er für die Autos keine Straßenzulassung bekommen habe
- 65 % Wirkungsgrad
- die Karosserien der beiden Autos sind aus Kunststoff und stammen von einer Mödlinger Firma (evtl. Ledl ?)
Der Fabrikant starb, ich glaube 2009, danach wurde die Fabrik und ein weiterer Standort von einem
Kurator verkauft, die Fabrik ging, wie ich einmal hörte an einen Alteisenhändler, was ich bei einem Inhalt von 350 - 400 teils
tonnenschwere, aber bestimmt mehr wie veraltete Maschinen auch gut verstehen kann.
War schön diesen Lost place, der zum Lebzeiten schon einer war, wieder einmal und vor allem so aufgeräumt zu sehen ;-)
und die bisher beste Gelegenheit meinen ersten Beitrag zu schreiben.
schöne Grüße
Andi79
 
Hallo zusammen,

schöne Locations zeigt ihr hier - einige kenne ich, andere leider nicht.

Bin nicht allzu häufig hier unterwegs, aber da ich auch mal wieder Lust auf ne Tour habe, hat es mich mal wieder hier her verschlagen.
Bin überrascht, dass ich ein paar Klassiker hier noch nicht gefunden habe - also, here you go:

DSC05761
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05762
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05763
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05787
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05744
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05745
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05746
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05747
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05748
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05751
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC05752
by Ghost-Scooter, auf Flickr
 
War noch nicht häufig in Österreich unterwegs, aber wenn, dann hat es sich immer gelohnt. Hier mal was anderes:

DSC04961
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04920
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04919
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04918
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04917
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04928
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04943
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04942
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04940
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04937
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04938
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04933
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04921
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04922
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04951
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04936
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04968
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04967
by Ghost-Scooter, auf Flickr

DSC04956
by Ghost-Scooter, auf Flickr
 

HF130C

Well-Known Member
Interessante Bilder, vielen Dank. Ist denn das Objekt noch bewohnt?
Die Dächer scheinen in Ordnung zu sein, sind teils auch noch nicht so alt. Auch sieht man zumindest eine Ausbesserung an der Wand mit neuen Ziegeln.

Aber die Giebelwand bei Teil 3 schaut furchtbar aus. Da in "Abwurfrichtung" drunter zu stehen ist mutig :eek:
 

Bunker Ratte

Well-Known Member
Interessante Bilder, vielen Dank. Ist denn das Objekt noch bewohnt?
Die Dächer scheinen in Ordnung zu sein, sind teils auch noch nicht so alt. Auch sieht man zumindest eine Ausbesserung an der Wand mit neuen Ziegeln.
Hallo HF130C, danke:)
ich denke nicht, es sieht ziemlich verlassen aus. Die Grünanlagen auf dem Gelände mit den Obstbäumen werden betreut, hier wird regelmässig der rasen gemäht, also sicher einmal im Monat zumindest.
Aber die Giebelwand bei Teil 3 schaut furchtbar aus. Da in "Abwurfrichtung" drunter zu stehen ist mutig :eek:
Ja..... für einen Schappschuss haben die Gemäuer noch gehalten:p

Lg
Michi
 
Super, dass sich ein Zeitzeuge wie Du zu dem Bericht gemeldet hat!
Da stelle ich doch noch extra dieses Bild ein, welches im Bürogebäude auflag und vermutlich die ehemalige Belegschaft zeigt! Vielleicht erkennt sich ja jemand wieder?
Viele Grüße und danke Andi!

Anhang anzeigen 62315
Ich erkenne 6 Personen, die sind in meiner Nachbarschaft zu Hause, nur etwa 500m von der ehemaligen Siemens entfernt
 
Gefällt mir: Joa
Oben