Maxhütte

malachit

Well-Known Member
#1
Ist die Industrieruine Maxhütte betretbar, zugänglich?
Gibt es dort noch interessante Sachen zu sehen?
Weiß das jemand?
Wäre Euch für Auskünfte sehr dankbar.
 
H

hebbel

Guest
#4
Auch, Edgar. War ja mal ein "Laden". Da gibt es auch noch etwas zu sehen, wenn auch sehr wenig. (Meine Fr.... War das immer ein Mulm, wenn sie abgestochen oder geblasen (Bessemer) haben. Und das nur bei der Durchfahrt durch den Ort.)

Gruß
Dieter
 

malachit

Well-Known Member
#5
Maxhütte bei Sulzbach Rosenberg war gemeint.
Also Danke für Eure Bemühungen- Konkretes weiß jedoch niemand.
Na, ich werde berichten!

Grüße,
M.
 
#6
Maxhütte Su-Ro

Die Maxhütte Su-Ro befindet sich seit längerem in Liquidation. Z. T. werden Anlagen abgebrochen. Der Betrieb ist nicht zugänglich und wird bewacht! Vom Annaberg aus hat man einen sehr schönen Blick auf das Betriebsgelände. Das Stadtmuseum hat ein sehr schönes Video über die letzten Betriebstage drehen lassen. Da sieht man Alles noch in Funktion.
 
#11
Nun ja. Ich weiß nur, dass ich mit der Museumleiterin vor dem Tor stand und bei unserer Annäherung das Tor automatisch geschlossen wurde. Auch die Pförtnerei war besetzt und es ist anzunehmen, dass die Herrschaften dann auch Rundgänge, mit oder ohne Hund, machen werden. In Betrieb ist noch das Röhrenwerk, ob dort eine Besichtigung möglich ist, weiß ich nicht. Ansonsten wurde der größte Teil der Einrichtung versteigert im Rahmen der Liquidation (s. Maxhütten-Video), geblieben ist der Hochofen und die beiden Dampfwalzenzugmaschinen, an die man aber nicht oder nur schwer heran kommt. Der Hochbunker (Möller) und der Waggonkipper wurden mittlerweile abgebrochen. Einige kleinere Sachzeugen und ein Ausstellungsteil zur Maxhütte befinden sich im Stadtmuseum. Notfalls die Museumsleiterin Frau Zimmermann anrufen und Fragen, ob sie eine Möglichkeit sieht in die Maxhütte rein zu kommen. Stadtmuseum und Eigentümer der Maxhütte stehen aber nicht auf gutem Fuss.
 

malachit

Well-Known Member
#15
Nach Auskunft des Heimatmuseums (Frau Zimmermann) ist ein Betriebsteil
im Besitz einer Maxhütte Röhrenwerk GmbH, und der Rest bewacht.Also uninteressant.Das wars dann also.
 

Blicksilber

Im-und-auf-dem-Berg-Wanderer
#16
Da habe ich vor Jahren ja echt Glück gehabt. Also die 15.000 PS Walzenzug-Dampfmaschine war schon sehenswert. Aber das darf ich hier wahrscheinlich gar nicht sagen:D
Irgendwo muss ich auch noch Bilder davon haben...
Glück Auf!
Andreas
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#20
Straubinger :danke für die Bilder!
Ist die Erhaltung des Hüttenwerks-Ensembles der "Maxhütte" als technisches Denkmal (Montandenkmal) langfristig gesichert?

lg
josef
 
Oben