Maxhütte

#21
Straubinger :danke für die Bilder!
Ist die Erhaltung des Hüttenwerks-Ensembles der "Maxhütte" als technisches Denkmal (Montandenkmal) langfristig gesichert?

lg
josef

Ich denke mal das es unter Denkmalschutz steht.

Das ehemalige Labor der Hütte wird gerade Sarniert,bei unserem Besuch diesen Sommer war das Gebäude eingerüstet.
Die große Halle (Beitrag 18,Bild 3) wird noch von den Rohrwerken als Lager benutzt.
Es sind auch noch einge Gebäude anderweitig vermietet.

Der Bereich um den Hochofen wird für Veranstaltungen genutzt-zum Teil auch das ganze Gelände.
 
#23
Straubinger :danke für die Bilder!
Ist die Erhaltung des Hüttenwerks-Ensembles der "Maxhütte" als technisches Denkmal (Montandenkmal) langfristig gesichert?
Vom ehemaligen Stahl- & Walzwerk MAXHÜTTE Unterwellenborn haben nur die Gasmaschinenzentrale und ein Hochofen aus den 50igern, sowie einige "Kleinteile" (Bessemerbirne, ect.) überlebt. An heutiger Stelle steht das moderne Elektro-Edelstahlwerk Thüringen GmbH. Auch wurde eine lange überfällige Ortsumgehung Unterwellenborns, durch die dortige Bundestraße über das ehemalige Betriebsgelände realisiert.

Der ehemalige Tagebau & Bergwerk "Vereinigte Reviere Kamsdorf"(U-Verlagerung SCHNEEHASE) für das Stahlwerk hat es ebenso geschafft. Gasmaschinenzentrale und Bergwerk können besichtigt werden. Auch sonst gibt gerade hier eine Menge zu besichtigen. Von diverse U-Verlagungen bis hin zum THÜRINGER MEER (Stauseen).

Schaudenkmal Gasmaschinenzentrale Unterwellenborn

Besucherbergwerk Kamsdorf
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#24
Zitat von josef
Ist die Erhaltung des Hüttenwerks-Ensembles der "Maxhütte" als technisches Denkmal (Montandenkmal) langfristig gesichert?
Vom ehemaligen Stahl- & Walzwerk MAXHÜTTE Unterwellenborn haben nur die Gasmaschinenzentrale und ein Hochofen aus den 50igern, sowie einige "Kleinteile" (Bessemerbirne, ect.) überlebt. An heutiger Stelle steht das moderne Elektro-Edelstahlwerk Thüringen GmbH. ...
Hallo @Michael aus G,
meinte unter dem Begriff "Maxhütte" immer den Standort in "Sulzbach-Rosenberg", ein weiteres Hüttenwerk mit der gleichen bzw. ähnlichen Bezeichnung in Unterwellenborn war mir nicht bekannt. Habe die Beiträge (#3 + #4) von @Edgar und @hebbel doch glatt übersehen :hau Danke für den Hinweis, wieder etwas dazugelernt :)

lg
josef
 
B

Biblio

Guest
#26
Gesicherte Erkenntnisse zur Maxhütte/Haidhof:

Sept. 1990 wurde vom Karosseriebauer Läpple, Heilbronn das ehem. Kaltwalzwerk in Teublitz übernommen und im Augst 1992 erfolgte die Überhahme des ehem. Warmwalzwerkes (Maxhütte-Haidhof).

www.laepple.de

Hinweise aus: Werner Kraus, Schauplätze der Industriekultur in Bayern, Regensburg: 2006, S. 203-204

Dann gabe es 2003 beim Stadtmuseum/Stadtarchiv eine Veröffentlichung "150 Jahre Maxhütte...eine wahrhafte Schmiede des Vulkan" (Bd. 18 der Schriftenreihe)

Glückauf!

Biblio
 
#27
Es gibt/gab auch beim Stadtmuseum SuRo ein Video aus den letzten Produktionstagen der Maxhütte bei dem alle Verarbeitungsstufen erläutert werden.
 
S

Suler

Guest
#28
Inoffiziell das Gelände zu betreten ist seit 2013 kaum mehr möglich.
Es steht so ziemlich jede Tür und Tor offen das es gibt, aber es patrollieren immer mindestens 4 Wachleute mit Hunden über das Gelände und durch die Hallen.
Ein Freund arbeitet bei Pont-Security die auch dort zu tun haben. Er meinte nur das mittlerweile pro Woche 10-15 Anzeigen ausgeschrieben werden. Zwei drittel sagt er werden durch Bewegungskameras im inneren entdeckt die anfangen aufzunehmen wenn sich etwas bewegt, natürlich mit sofortiger Liveschaltung zu den Wachleuten.

Man kann eine Besichtigung buchen wo dann einer mitläuft. Knippsen erlaubt, aber der nimmt pro Person und pro Stunde 90€...:hilfe2:

Ein Weg wäre sich wehn zu suchen der dort gearbeitet hat und noch Leute kennt die dort Aktuell arbeiten.

Ein anderer Weg wäre sich mit einer der Geländeansässigen Firmen auseinanderzusätzen, das hat bei mir gut geklappt.
 
U

uwe51

Guest
#32
Kugelpanoramen aus der Maxhütte

Vor einem Jahr hatte ich die Möglichkeit in den Hallen der Maxhütte zu fotografieren. Das Ergebnis sind 17 hochauflösende HDR-Kugelpanoramen mit einer Auflösung von ca. 91 Megapixel, berechnet aus 48 Einzelaufnahmen mit einer Vollformat Canon 5D MK II.
Die Maxhütte ist sehr interessant, ein unbefugtes Betreten führt allerdings zu einer Anzeige. Ich habe an einem Fotoshooting von Roland Eichler, c be media, http://fotofilmlocations.de/, teilgenommen.

Hier drei Beispiele:
Hochofenabstich



Die dampfbetriebene Walzenzugmaschine



Die Dampfkessel des Kraftwerks



Hier ist der Link zu den Kugelpanoramen (2 Seiten): https://www.360cities.net/sets/die-maxh-tte-in-sulzbach-rosenberg-kugelpanoramen/page/1

Die Kugelpanoramen können über den Webbrowser weitgehend verzerrungsfrei angezeigt werden. Der Bildwinkel beträgt 360° x 180°.
Mit der linken Maustaste wird der Bildausschnitt gewählt, mit der rechten Maustaste wird die Projektionsart gewählt. Mit dem mittleren Scrollrad der Maus kann in das Bild hineingezoomt werden.

Tipps zum Ansehen der Fotos

  • Gewünschtes Foto anklicken
  • Links oben auf "FULLSCREEN" klicken, um das Bild groß anzuzeigen
  • Links oben auf "HIDE CONTROLS" klicken, um Schaltflächen auszublenden
  • Mit der linken Maustaste in das Bild klicken und das Bild nach links oder rechts bzw. nach oben oder unten verschieben, bis der gewünschte Bildausschnitt angezeigt wird
  • Mit dem Scrollrad der Maus kann in das Bild hineingezoomt werden

Mit der rechten Maustaste die Projektionsart wählen:

  • "Architectural View" passt immer und vermeidet stürzende Linien
  • "Panini View" für verzerrungsfreie extreme Weitwinkel Darstellung
  • "Little Planet View" zeigt das Bild als eigene kleine Welt, je nach Motiv kann diese Art der Darstellung sehr interessant sein (aber nur bei Außenaufnahmen mit Himmel)

Viel Spass beim Ansehen!

LG Uwe
 

Anhänge

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#33
Ganz großes Fotokino :bravo:
Rein interessenhalber, was für ein Glas war vor Deiner 5D ?

:danke fürs zeigen.

Gerd
 
U

uwe51

Guest
#34
Die Aufnahmen sind mit dem Samyang 14 mm / F 2,8 IF ED MC ASPHERICAL enstanden. Das Ergebnis sind HDR Panoramen mit einer Auflösung von 91 Megapixel. Momentan fotografiere ich meist mit einer Sigma DP1 Merrill (28 mm bezogen auf Kleinbildkamera). Ein HDR Panorama besteht aus 93 Einzelbildern (als 16 Bit Tiff jeweils 80 MByte groß). Das fertige HDR-Kugelpanorama hat eine Auflösung von 280 Megapixel.

Uwe
 
Oben