noch ein mysteriöser Tunnel in Italien - bitte dringend um Hilfe

#1
Hallo,
nochmal ich: wer kenn im italienischen Kanaltal zwischen Pontebba und Chiusafort bei dem Ortsteil SALETTO (an der SS13 gelegen, kurz vor Dogna) den Tunnel neben dem Bahntunnel? Die beiden Bahtnunnel heissen "galleria Picche-S.Rocco" und "galleria Zu dal Boor", ca. 50m daneben (hier beginnt der Wanderweg 428) liegt der verfallene Tunnel. Leider ist er auch klettertechnisch nicht erreichbar, man kann aber sehen, dass einmal eine Brücke hinging, da eine verfallene Stütze zu erkennen ist. Seit Jahren beschäftigt mich dieser Tunnel, ich weiß nicht wozu er diente. Meiner Meinung nach kann es weder ein Tunnel für Pipeline sein (gibt's in Friaul öfter), noch ein Entwässerungstunnel für die Bahn, noch ein Flucht- oder Baustollen für die Bahn und auch kein Stollen aus dem 1.WK,
Vielleicht kann mir hier Jemand Informationen geben?
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Vermutung: Alter Bahntunnel der ehemaligen eingleisigen Strecke südlich Pontebba. Teile der alten Trasse werden vom
"Pontebbana - Radweg" Resiutta - Tarvisio genutzt. Teilweise gibt es aber Abweichungen zwischen der alten Bahn- und der Radwegtrasse:
1565597310655.png Abschnitt von Pontebba (oben) Richtung Süden
Rote Linie - stark: Radweg
Rote Linie - dünn: Ehem. Bahntrasse (Abweichungen vom Radweg)
Graue Linie: Neue Bahntrasse der "Pontebbana"
 
#3
Hallo Josef,
Danke für deine Antwort. Leider kann das nicht der alter Tunnel der "Pontebbana" sein, da die alte Bahntrasse kurz davor das Tal quert und somit woanders verläuft (siehe pdf). Ausserdem ist das Portal im Vergleich zu den "alten" Pontebbana-Tunneln modern aus Beton. Es gibt zwar Gerüchte/Meinungen, dass es 3 Bahntrassen im Kanaltal gab: die alte "Pontebbana" (=der heutige Radweg), die Neubaustrecke (ist seit den 80er/90er Jahren in Betrieb) und zeitlich dazwischen noch eine. Nachdem ich mich als Kind aber noch an die alte Bahn erinnern kann (bin JG 1974, ist also so 25-30 Jahre her), würde mich das sehr wundern...
Ich tippe auf irgendeine Verteidigungssache, vor allem weil man am Tunnelende den stirnseitigen Stahlbeton-Abschluss erkennen kann (der etwas runterhängt).
Dieser Tunnel beschäftigt mich schon sehr lange... :)
DAnke & LG Christian
 

Anhänge

#4
Hallo Chris_graz!
Warum kann das kein Baustollen gewesen sein für den Neubau der Bahntrasse?
Da das meine Haus- und Hof Radlstrecke ist kenne ich an der Pontebbana mehrere solcher Tunnel bzw. Bauten die zum Neubau der Bahnstrecke damals angelegt wurden.
Kurz vor San Leopoldo zum Beispiel (vor Pontebba) gibt es etwas abseits vom Radweg einen Tunnel der geht etwa einen Kilometer in den Berg und trifft dort auf die Bahnstrecke (selbst mal mit dem Mountainbike erkundet) ;)
Ich kenne auch solch ein Portal, kommt etwas nach Pontebba, gleich daneben war mal ein Munitionsdepot. (werde bei Gelegenheit auf der Karte schaun wo sich dieser Tunneleingang befindet) Aber ich glaub nicht das das mit dem Depot oder einer mil. Anlage zu tun hat. Die Anlagen des Vallo Alpino dort schauen anders aus!
 
Oben