Salzburg Gaisberg, 1er Sessellift?

#1
Die Frage passt vielleicht nicht ganz hierher.

Seit wann gab es in Salzburg, moeglw. auf den Gaisberg ein 1er Sessellift? Und wann wurde dieser Lift wieder abgebaut?

Grund meiner Frage ist der Film "Salzburg Connection" in welchem Barry Newman auf einem 1er Sessellift den Berg hinauf faehrt?

Wo war moeglw. die Talstation dieses Lifts? Selbst auf Google Earth ist da nichts mehr zu erkennen.
 

Soundy

Well-Known Member
#2
Der Gaisberg-Sessellift war die letzte existierende Aufstiegshilfe auf den Salzburger Hausberg, den Gaisberg.

Die Talstation (405 m ü. A.) lag in Salzburg-Parsch bei der Abzweigung Judenbergweg und Sonnleitenweg und führte hinauf zur Judenbergalm in 735 m ü. A., wo sich das Hotel Kobenzl befindet.

Am 9. Jänner 1953 erteilte die Landesregierung Julius Böhacker, dem damaligen Besitzer des Hotels Cobenzl (noch mit C geschrieben) die Genehmigung zum Bau einer Einsessel-Liftanlage von Parsch zur Judenbergalm. Doch schon am 14. September beschloss der Salzburger Gemeinderat, dass sich die Stadt mit 20 Prozent an der zu gründenden Gaisberglift-Ges.m.b.H., die den Sessellift von Parsch zur Judenbergalm errichten wird, beteiligt.

Der Lift ging dann am 22. Mai 1954 in Betrieb und existierte bis 1972. 1965 ging der Lift in das Eigentum der Salzburger Stadtwerke über, 1971 an die Familie Herzog, Besitzer vom Hotel Kobenzl verkauft, die den Betrieb im Folgejahr einstellten.

Schon vorher führte vom Stadtteil Parsch aus die Gaisbergbahn auf ähnlicher Trassenführung auf den Gaisberg hinauf.


Quelle: http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Gaisberg-Sessellift

Soundy
 
#4
STEURER BJ 1954 . 1974 abgetragen.
 

Anhänge

#10
@Peter: Ich hab mir jetzt bei Pidax die DVD bestellt, mit Barry Newman, Klaus Maria Brandauer, Anna Karina. Es handelt sich in dem Film aus 1972 tatsächlich um den Gaisberglift. Damit sind das die ersten bewegten Bilder dieser schönen Anlage. Danke für Deinen Hinweis, manchmal passieren noch Wunder.
 
#11
Ich hab hier nochmals in meiner Bilderzeit gekramt, und hab hier noch was.....da VD SLB i.R. Gunter Mackinger immer ein Freund und 760er Clubkollege war, hat er mich ja ganz gut versorgt.....
Aus dem PARSCHER JOURNAL Eigenverlag der Salzburger Stadtwerke -VB :
 

Anhänge

Oben