Schafberg - Zahnradbahn

josef

Administrator
Mitarbeiter
#1
Schafbergbahn

Nach dem Achenseebahn-Bericht von @Diver nun ein Bericht über die Zahnradbahn auf den Schafberg:

Die 1892-93 eröffnete, 5,85 km lange Strecke, Spurweite 1.000 mm – Zahnstangensystem „Abt“ , führt von St. Wolfgang ( 542 m) auf eine Höhe von 1.732 m bis knapp unter dem Schafberg-Gipfel (1.782 m). 2006 wurde die Bahn von den ÖBB an die „Salzkammergutbahn GmbH“ übergeben, die sie gemeinsam mit der „Wolfgangseeschifffahrt“ vorbildlich weiterführt!



Die Traktion wird von folgenden Fahrzeugen bewältigt:

Ursprünglich 6 Stk. Dampfloks SKGLB Z1 – Z6 (ex ÖBB-Reihe 999.1) mit Kohlefeuerung - aus der Anfangszeit der Bahn stammend ( nicht mehr alle 6 Loks im Einsatz).

4 Stk. Dampfloks SKGLB Z11 – Z14 (ex ÖBB-Reihe 999.2) mit Ölfeuerung – Beschaffung ab 1992

2 Stk. Dieseltriebwagen VTZ 21 – 22 (ex ÖBB-Reihe 5099)

Derzeit wird auch noch eine dieselelektrische Leasinglok der Schneebergbahn (NÖSBB) eingesetzt.



Die nachfolgenden Bilder der Loks (3. - 11.) machte ich noch während der ÖBB-Zeit -> Urlaub 1998 und Fotos 1., 2. und 12. stammen aus 2012.

1. Bild des Schafberges im Gipfelbereich mit der dortigen Trassenführung mit Station "Schafbergalpe" (1.363 m) und Endstation „Schafbergspitze" auf 1.732 m. Aufgenommen wurde das Bild vom Zwölferhorn oberhalb St. Gilgen.

2. Nochmals vergrößerter Bildausschnitt mit der Trasse von der Schafbergalpe hoch zur Schafbergspitze.

3. Lok 999.204 ÖBB, nun SKGLB Z14 beim Aufenthalt Station „Schafbergalpe“. Im Hintergrund das Zwölferhorn (Aufnahmepunkt der Fotos 1 u. 2.)

4. Lok 999.203 ÖBB, nun SKGLB Z13 beim Wasserfassen auf der Schafbergalpe.

5. ÖBB 999.106, nun SKGLB Z6 am Ausweichgleis der Station Schafbergalpe.

6. ÖBB 999.103, nun SKGLB Z3 bei der Kreuzung mit einer Garnitur des Gegenzuges…
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Schafberg - Zahnradbahn, Teil 2

Schafbergbahn – Fotos Teil 2:

7. Kreuzung Triebwagen und Dampfzuggarnitur auf der Schafbergalpe.

8. Von der Schafbergalpe aufwärts oberhalb der Baumgrenze Richtung Schafbergspitze. Triebwagen folgt Dampfzuggarnitur -> „Fahren auf Sicht“…

9. Lok 999.201 schiebt die Garnitur auf der letzten Kurve der Strecke um einen Felsen…

10. u. 11. Ankunft Bergstation „Schafbergspitze“ mit herrlichem Alpenpanorama…

12. Noch eine Aufnahme des Schafberges von Mondsee aus (2012). Die Bahn erklimmt den Berg auf der vom Mondsee aus nicht sichtbaren Rückseite…
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#3

Länder sanieren Schafbergbahn gemeinsam
Die berühmte Schafbergbahn wird um 18 Millionen Euro saniert. Die Landesregierungen von Salzburg und Oberösterreich sowie die Betreiberin Salzburg AG schultern das Projekt gemeinsam. Der Berg gehört zu beiden Ländern.

Das sechs Kilometer lange und zum Teil recht steile Gleisbett der sehr populären und geschichtsträchtigen Zahnradbahn ist marode. Der Schotter ist stellenweise stark ausgespült, Holzschwellen drohen zu verrutschen und die Gleise mitzuziehen, wenn nicht bald mit Bauarbeiten begonnen würde. Abschnittsweise wurden schon Stahlstreben in den Boden gerammt, um den Bahnkörper zu stabilisieren. Auch Böschungen brauchen mehr Sicherungen.


ORF
Beim Bahnhof in Gipfelnähe hoch über dem Salzkammergut

Vom Tal in OÖ nach Salzburg hinauf
Die Talstation in St. Wolfgang liegt in Oberösterreich, die Strecke auf den knapp 1.800 Meter hohen Gipfel führt aber großteils über Salzburger Gebiet. Die Schafbergbahn aus dem 19. Jahrhundert ist eine Attraktion für Salzburg und Oberösterreich gleichermaßen.

Gesamtkosten gedrittelt
Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat bei seinem ersten Arbeitstreffen mit Thomas Stelzer, dem neuen Amtskollegen in Oberösterreich, einen Kostenschlüssel vereinbart: „Es geht um 18 Millionen Euro für die Sanierung des Gleiskörpers. Der Aufwand wird gedrittelt. Ein Drittel kann die Salzburg AG aufbringen, den Rest teilen sich Salzburg und Oberösterreich. Auf mehrere Jahre aufgeteilt können wir das schultern. Einfach ist heute beim Thema Geld gar nichts mehr.“


ORF
Zugsgarnitur im oberen Teil der Strecke jenseits der Waldgrenze

Arbeiten am Gleisbett ab sofort
Die Salzburg AG betreibt die Schafbergbahn seit zehn Jahren – mit wirtschaftlich großem Erfolg. Im Sommer fahren täglich rund 2.000 Besucher zum Gipfel. Die Sanierung des Gleisbettes beginnt sofort. Der Betrieb ist nicht beeinträchtigt, die Arbeiten sollen insgesamt aber fünf Jahre dauern.
http://salzburg.orf.at/news/stories/2858403/
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#4


Schafbergbahn wird um 18 Mio. Euro saniert

In Sankt Wolfgang ist am Dienstag der Startschuss für die Sanierung der Schafbergbahn gefallen. In den nächsten fünf Jahren werden 18 Millionen Euro in die Trassenerneuerung und wichtige Umbauten gesteckt.
Die Kosten teilen sich zu je einem Drittel die Länder Oberösterreich und Salzburg und der Betreiber Salzburg AG. Die Arbeiten an der Touristenattraktion sollen bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

Die Vorarbeiten zur Trassensanierung haben bereits im Vorjahr begonnen. Mit dem am Dienstag erfolgten Spatenstich werden nun die Infrastruktur schrittweise erneuert und die Gleise neu verlegt. Nach 125 Betriebsjahren sei vor allem die Trasse der Bahn an das Ende ihrer technischen Lebensdauer gekommen, erklärt Bernhard Reithofer, der Projektleiter der Sanierung: „Teilweise ist das Schienenmaterial ja tatsächlich noch aus dem Jahr 1892, als die Bahn gebaut worden ist. Wir haben Schwellen, für die man keine Ersatzteile mehr bekommt.“


ORF
Nach 125 Jahren muss die Trasse der Schafbergbahn saniert werden.

Nicht nur die Schienen, sondern der ganze sogenannte Unterbau werde saniert, erklärt Reithofer weiter: „Das alte Gleisbett wird herausgenommen, eine Entwässerung eingebaut und die Schienen, Schwellen und auch die Zahnstange werden ausgetauscht.“

Bergstation ab 2021 barrierefrei erreichbar
Wie das Unternehmen mitteilte, werden gleichzeitig auch notwendige Sicherungsmaßnahmen vorgenommen. Ab 2020 werden acht Weichen ausgetauscht, weiters müssen die Infrastruktur des Talbahnhofs umgebaut und auch dort die Gleisanlagen erneuert werden. Die Bergstation soll dann ab dem Jahr 2021 barrierefrei erreichbar sein. Wie die Salzburg AG betonte, bestehen für den Sommertourismus während der fünfjährigen Bauzeit keine Behinderungen.


ORF
Gleise und Schwellen werden erneuert.

Schafbergbahn verbindet OÖ und Salzburg
Die 125 Jahre alte Schafbergbahn ist die steilste Zahnradbahn Österreichs und führt durch zwei Bundesländer. Die Talstation in Sankt Wolfgang liegt in Oberösterreich, der 1.783 Meter hohe Gipfel auf Salzburger Gebiet. Die Salzburg AG betreibt die Zahnradbahn seit April 2006. In der Saison 2017 beförderte das Unternehmen exakt 309.171 Fahrgäste auf den Aussichtsberg. Die Bahn ist 5,85 Kilometern lang und überwindet in einer 35-minütigen Fahrt einen Höhenunterschied von knapp 1.190 Metern.

Publiziert am 06.03.2018
http://ooe.orf.at/news/stories/2899473/
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#6
25 Millionen Euro für Schafbergbahn

1579161953471.png
Mehr als 25 Millionen Euro werden in die Schafbergbahn investiert. Mittwochabend wurde das Siegerprojekt eines europaweit ausgeschriebenen Architektur-Wettbewerb für die neue Talstation der Schafbergbahn präsentiert. Auch die alte Trasse der Bahn wird saniert.
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Die seit 128 Jahren existierende steilste Zahnradbahn Österreichs steht – wie jedes Jahr – seit Weihnachten still, wegen Schneeverwehungen und oft auch Lawinengefahr.

1579162785621.png
Screenshot aus ORF-Video

Die Talstation in St. Wolfgang (Bezirk Gmunden) ist älter als 30 Jahre und soll heuer im Herbst abgerissen werden.
1579162283203.png
Screenshot aus ORF-Video

In einem Jahr startet der Bau einer neuen Einstiegsstelle für die Schafbergbahn. Die Salzburg AG als Eigentümerin investiert dafür 7,5 Millionen Euro. 54 Architekturbüros aus dem In- und Ausland haben sich an dem Wettbewerb beteiligt, gewonnen hat ein Salzburger Architekten-Trio.

1579162413583.png
Screenshot aus ORF-Video

Die neue Talstation – künftig mit einer großen Halle, auch als Event-Location – soll dazu beitragen, den Tourismus in der Region mittelfristig auf das ganze Jahr auszuweiten, sagt Christian Wörister von der Salzburg AG Tourismus-Gesellschaft.

18 Millionen Euro für Schienen
Zudem investieren die Salzburg AG, die Länder Oberösterreich und Salzburg noch zusätzlich 18 Millionen Euro um die Schienen sowie die Zahnstange der Zahnradbahn zu erneuern. Seit dem Bau 1893 sind sie noch nie ausgetauscht worden.

1579162571492.png
Screenshot aus ORF-Video

schafbergbahn.at
Die neue Schienenanlage sowie die neue Talstation sollen in zwei Jahren fertiggestellt sein. Übrigens, die Schafbergbahn hat im Vorjahr einen Besucher-Rekord erzielt mit fast 340.000 Fahrgästen, das ist ein Plus von zehn Prozent.
16.01.2020, red, ooe.ORF.at/Agenturen
25 Millionen Euro für Schafbergbahn
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben