Schießstand Schwechat

#1
Zwischen Schwechat und Rauchenwarth befindet sich eine alter Schießstand der nach dem 2Wk zerstört wurde. Zusehen sind heute nur noch die zusammen gestürzten Mauer Teile und die Erdwälle. Die Erdwälle konnte ich mit meiner Kamera nicht richtig fotografieren wegen dem starken Bewuchs.
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Willkommen im Forum und :danke für die Fotos!

Die Anlage dürfte zur Schießausbildung der Mannschaften aus den Fliegerhorsten Zwölfaxing und Heidfeld (Schwechat) errichtet worden sein.

lg
josef
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#5
Letztmalig der Hinweis zum copyright !

Sollte sich das so weiter in der Form durchsetzen, das es kein User mehr für nötig erachtet einen entsprechneden Link im Post anzubringen bzw. aus dem hardcopy den entsprechnden Eigentumsnachweis der Luftbildanbieter entfernt, schließe ich zukünftig ersatzlos alle davon betroffenen Foren und lösche die Bilder kommentarlos.

Gerd
 
H

Harald 41

Guest
#7
Hallo Hadi22;super neuigkeiten,weiss schon wo das ist zumindest finde ich dort hin, schätze man muß ein stück rechts einen Feldweg beschreiten-begehen.
Werde ich einmal beäugen.:danke

LG Harry
 
#9
ich glaube es nicht ich weiss das es ein schiessplatz war. hab es von zeit zeugen
und freunden die sich auch für diese dinge intersieren gehört. ausserdem hab ich ich es auch aus der chronik der kaserne zwölfaxing. in schwechat gibt es noch viel mehr intersante sachen so wie einen ehemaligen luftschutz bunker neben dem mc donalt in der hainburgerstr.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#11
@Hadi22
Warum glaubst du das es ein Schießstand gewesen ist?
Gruß
Cerberus9
Hallo Gerald,
@Hadi hat m.E. recht mit der Annahme, dass das Bauwerk eine Schießstätte war. Hatte so Ende der 60iger eine "Freytag&Berndt" Umgebungskarte von Wien, darauf war dort eine Schießstätte eingezeichnet. Leider ist mir die Karte vor Jahren bei der Übersiedlung von der elterlichen Wohnung ins neue Eigenheim abhanden gekommen... Trauere dieser Karte noch nach, waren doch heute schon längst verschwundene Objekte darauf, z.B. Anschlussbahnen wie zum Flh. D.Wagram, Flh. Schwechat vom Bf Fischamend-Reichsstraße aus usw. ...
Habe zum Glück ein fotografisches Langzeitgedächtnis was Karten betrifft, was leider beim Kurzzeitgdächtnis nicht mehr zutrifft:)

Was hast Du eigentlich für eine Version für das Objekt?

lg
josef
 
#12
@Josef

Habe derzeit keine Version. Das wenige was man auf den Bildern sieht, sieht mir nicht nach Schießstand aus. Weiters gab es keinen direkten Weg vom Fliegerhorst zu dieser Stelle. Nicht einmal eine Auflockerungsbereich war in der Nähe. Ausserdem verfügt(e) der Fliegerhorst über einen Schießstand.
In der Chronik konnte ich auf die Schnelle nichts dergleichen finden.
LUBI hören leider alle kurz davor auf.


lg

Cerberus9
 
#13
So, jetzt habe ich eine Version.
War heute vor Ort und habe mir das ganze angesehen.
Doch, eindeutig Schießstand.
Was mich anfangs verwundert hat war die massive Mauernkonstruktion.
Aber in der Chronik fand ich dann doch folgenden Text:

".....war eine massive Stahlbetonkonstruktion, welche auch für die Verwendung kleinkalibriger Maschinenwaffen, wie 2cm Flakgeschütze und Flugzeugbordkanonen erlaubte."

Auch noch vorhanden ein eingegrabener Wasserbunker, wie er auf vielen Fliegerhosten zu finden war. Allerdings dürfte er auch gesprengt worden sein.


lg

Cerberus9


PS.: Für die dies nicht kennen. Leider nicht die ganze Chronik.
http://members.aon.at/kgrimm1/CHRONIK_teil1.pdf
 
#16
@cerberus9
wusste nicht das es die chronik auch online gibt. wenn man fragen darf woher ist das foto? such schon seit einiger zeit von bildern aus der näheren gegend jedoch sind die nur sehr selten zu finden.
 
#19
@Hadi22

Ob es die im Kriegsarchiv gibt kann ich nicht sagen.
In Keel (GB) muß es auch welche geben aber die sind (soweit ich sie kenne und dieses Gebiet betreffen) schlecht.
Ansonst gibt es die Bilder in USA. Mir fällt allerdings momentan der Name nicht ein.


lg
Cerberus9
 
Oben