Seilwinde

#1
Tach Leute,

hat vielleicht hier wer ne Idee, resp ne Alternative zu einer Seilwinde ( für Geländewagen ).

Egal ob Selbstbau, oder, oder, oder, ...


grüsse
Mike
 
#6
Original geschrieben von geo-tec
Gibt es in jeden Baumarkt oder etwas teurer beu e.bay. Das Din zieht etwa 900 kg kostet im Baumarkt deines vertrauens etwa 18,- Euro. uwe
Serverla.

"Greifzug" heisst der Apparat, oder?

Daran hätte ich jetzt auch gedacht.


Grüsse,

Navis.
 
S

sandmann

Guest
#10
Luxemburger

hi mike

das prinzip beider geräte ist das selbe und heisst wenn mich nicht alles täuscht LUXEMBURGER.

na wenn das nix wird sollte es mich wundern

gruss micha
 
R

Reinhard (†)

Guest
#11
das würde mich wundern, wenn ein LUXEMBURGER den LUXEMBURGER nicht kennt:D

eins geht noch:suff


mit son Gerät habe ich schon Kirschbäume im Garten gefällt.
Dann gibts noch die Seilwinde direkt auf der Stossstange montiert und die Seilwinde am Rad, mit der du dich selber aus der Scheiße ziehen kannst.:D
Was selten möglich ist.

Reinhard
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#12
Hi Leute,

die Teile kenn ich, was mich allerdings in erster Linie interessiert ist, ob es da irgendwelche "Selbstkonstruktionen" von euch gibt oder gab, die dazu dienen den Wagen aus der Sauerrei zu ziehen wenn man ihn versenkt hat
 

Joe

Fehlerkramrumschlager a. D. :)
Mitarbeiter
#13
Nee. Dazu hab ich ja das Teil :D
Ansonsten gibt´s noch dan Jackall, ein Wagenheber mit dem man auch ziehen kann oder diverse Bergegurte. Wichtig ist, das du mindestens das zul. Gesamtgewicht deines Wagens ziehen kannst.
Gruß
Joe
 
V

V05hak

Guest
#14
Hy Leute! Da gibts noch was feines! Seilwinde mit Motorsägenmotor! Vorn hast die Trommel mit Seil u hint den Motorsägenmotor alles auf einer Grundplatte montiert. Eins heißt KBF - Kohlbrat & Bunz die andere von der Fa. Maxwald, A-4694 Ohlsdorf Irresbergstraße 1 Tel. 0043/7612/47219-0 Internetadr. hab ich leider keine. viell bei Unimog, Maxwald liefert für die allerhand. Wenn einer technisch gut ist, kann man sowas selbst auch machen. LiGr Herbert
 
T

Tarzan

Guest
#15
Moin! Gibt auch noch was viel besseres von Westfalia, wird aber nur an die AHK gehängt, denn wer will schon, noch tiefer in den Schlammmassel geraten, fals NUR vorn am Jeep eine angebracht ist. Hab aber noch nen besseren Tipp, einfach nur 2 Radmuttern über Kreuz abschrauben, pro Antriebsrad und durch verlängerte Schrauben ersetzen. Also schon mal bei guter Zeit welche anfertigen mit aufgeschweissten Wasserrohren, ca. 30-40cm lang und jeh nach Fahrzeugtyp etwa in der Mitte der Rohre grosse Unterlegscheiben anschweissen, damit man dann noch auf beide Rohre eine mit 2 Bohrungen versehene Seilführung aufstecken kann. Weiterhin braucht man nur noch ein entsprechend langes Bergsteigerseil, an welchem an beiden Enden Kauschen dran sein sollten und noch einen stärkeren Gummischlauch, welcher zur schonung des Baumes und des Seiles drüber geschoben wird. Also im Notfall nur pro Antriebsrad 2 Muttern runter, dann wie oben schon beschrieben verfahren und auf JEDER Seite der Antriebsräder nur die Kausche auf ein Rohr stecken und dann laaaaaaangsam die Kupplung kommen lassen. Und wenn nun kein Baum in der Nähe ist :gruebel , woran man es festmachen(dahinter rumlegen im Gummischlauch) kann dann muss man ebend senkrecht das Reserverad als Gegenlager tief eingraben.
Wer was noch nicht verstanden hat, kann ja fragen oder ne PN schicken. Ist jedenfals eine günstigere Alternative, gegenüber den doch oft teuren Seilwinden und ordentlich Power hat die Konstruktion ausserdem :superOK .
MfG Matthias
 

Joe

Fehlerkramrumschlager a. D. :)
Mitarbeiter
#16
entsprechend langes Bergsteigerseil
Hallo Tarzan,
ich halte diese Konstruktion für lebensgefährlich. Angefangen bei der Schraubenkonstruktion, die mit zwei Schrauben zu klein dimensioniert ist bis zu dem Vorschlag mit dem Bergsteigerseil, welches ebenfalls eine viel zu kleine Tragkraft hat. Wir reden hier von Kräften, die jedem Bergsteigerseil das Ende seiner Dehnung zeigt. Und dann knallt es und das Seil haut dem nächststehenden den Arm oder den Kopf ab.
Kletterseile haben Bruchlasten um die 28 - 30 kN. Mein Kleinwagen wiegt aber leer schon 1250 kg..... Da bleibt also nicht viel.
Bei größeren PKW ist dann ganz schnell SCHLUSS MIT LUSTIG.
Wenn die Schrauben halten, sollte es wenigstens ein vernünftiges Seil sein. Allerdings wird dann die Seilgeschwindigkeit für eine vernünftige Bergung zu hoch sein.
Schöne Grüße
Joe
 
T

Tarzan

Guest
#17
Moin Joe!
Ich weiss was ein Bergsteigerseil aushält, deswegen hab ich ja laaaaaaangsam geschrieben. Einfach mal ausprobieren und sich überraschen lassen. Ich beschreibe doch nichts, was nicht funktioniert, aber da ihr ja alle genug verdient, hab ich wohl, was dazu im falschen Forum geschrieben. Aber dennoch fühle ich mich hier heimisch.
MfG Matthias
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#18
Tarzan hat geschrieben:
...
aber da ihr ja alle genug verdient, hab ich wohl, was dazu im falschen Forum geschrieben. Aber dennoch fühle ich mich hier heimisch.
MfG Matthias
1. Verdienen JA - bekommen ... wohl eher weniger.
2. na besser ist das :bussi

Gruß
Gerd
 
T

Tarzan

Guest
#19
Na wenigstens EINER, der NUR verstehen kann wie ein gelernter DDR Bürger denkt, denn eine DEKRA brauchte früher keiner und alle haben irgendwie improvisiert und sind damit durchgekommen, wenns auch durch den tiefsten Matsch war.
Wünsche Dir noch einen schönen Tag Gerd.
MfG Matthias
 
Oben