Slowakei - Leerstehendes Riesenspital nahe Bratislava

#1
Eine gewaltige Bauruine befindet sich am Stadtrand von Bratislava.

Und "riesig" ist wohl die richtige Bezeichnung für den gigantischen Rohbau der einmal ein Spital/Uniklinik hätte werden sollen.

Das gigantische Bauwerk lässt einen an das AKH in Wien denken - Areal angeblich ca. 15 Hektar! Und rund eine Milliarde Euro wurde dort "verbraten".

Baubeginn 1987, mehrfach eingestellte Bautätigkeit - zuletzt sollte 2013 erneut eine weitere Bauphase beginnen die jedoch aus Geldmangel auch nicht verwirklicht wurde.

Auch als "alter Erkunder" ist man sprachlos über die gigantische Anlage.... und fühlt sich zum ersten Mal irgendwie nicht ganz wohl....

Interessant ist das "Beton-Ufo" (Bild 3).
Hätte vielleicht einmal der Hubscharauberlandeplatz werden sollen... aber das ist nur eines von vielen Details die sich nicht ganz erschliessen...
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#2
Hallo augenklick;
:danke für die interessanten Bilder, ist ein gewaltiger Komplex habe es mir gerade in Bing angesehen.

LG Harry
 
#3
Hallo augenklick;
:danke für die interessanten Bilder, ist ein gewaltiger Komplex habe es mir gerade in Bing angesehen.

LG Harry
Lieber Harry,
sollte es Dich einmal die paar Kilometer östlich "treiben"... ich kann es nur empfehlen :)

Der gewaltige Komplex erschlägt einen direkt. Und im Gegensatz zu vielen anderen erkundeten Gebäuden (auch oft nicht gerade kleine) hat das eine seltsame Ausstrahlung....

Wahrscheinlich weil man sich stellenweise wirklich wie in einem utopischen, verlassenem "AKH" vorkommt - manche Ähnlichkeiten sind deutlich "spürbar".

Keinesfalls sollte man dort alleine rumturnen. Das gilt zwar für alle Expeditionen, dort allerdings gibt es ein paar zusätzliche Gefahren.
Da das meiste ein zwar fast fertiger, dennoch aber ein Rohbau ist, steht man oft sehr plötzlich vor Abgründen wo ursprünglich wohl Bauplanken, Gerüste, Abdeckungen gewesen sind. Die Sicht ist teilweise schlecht, riesige Hallen und relativ kleine Lichtöffnungen.

Und wo in "normalen verlassenen" Gebäuden doch Strukturen zu erkennen sind steht man da plötzlich vor halbfertigen Aufzugschächten oder Trennfugen zwischen einzelnen Gebäudeteilen von knapp einem Meter wo es mindestens einen Stock hinunter geht.

Das Gelände ist nicht nur bei Sprayern und Paintballspilern beliebt, sondern auch bei Leuten die "alles brauchen können".... Und eine Begegnung mit "Kupfer/Metalldieben/..." sollte man nicht alleine haben.... :)

Das Gelände ist intern zweigeteilt, ein kleiner Teil ist der ehemalige Betonmischplatz. Drei riesige, gelbe Sandbehälter stehen noch, unweit davon gibt es ein Wärterhaus mit zwei Securitys plus Wuff.
Ob die wirklich Rundgänge machen darf bezweifelt werden, sie wirken recht freundlich und hatten trotz fotographierverbot kein Problem mit meiner nicht ganz zu übersehenden Spiegelreflex. Aber beim Bauplatz dürften sie keinen Spass mehr verstehen.... Baumaterial ist halt wertvoll...
Also "oberen", waldseitigen eingang nehmen, der ist frei zugänglich, nicht mal das übliche "Betreten verboten" Schild ist vorhanden :)

Lg, alex
 

Anhänge

#8
Danke

Vielen Dank für den Super beitrag augencklick :danke
Ich bin dort zuletzt vor 10 Jahren vorbeigefahren ist mir aber nie aufgefallen....einfach Irre :superOK:spock:.
Und weil bald Weihnachten ist:tanne12:einfach IRRE diese Smileys !!!!!
Die werden viel zu selten verwendet .
 
#9
Bratislava KARLOVA VES

Achja wer sich ein bissl mit Gebäuden auskennt der weis das man das nur mehr abreissen kann,also waren die Pläne es 2013 oder auch vor 10 Jahren zu reaktivieren Ilusorisch .
Der Bauboom in den 80er Jahren in dieser gegend (KARLOVA VES) von Bratislava war einfach KRANK .
Ich war am Wochenende immer bei meinen Grosseltern in Wolfsthal und bei unseren Spaziergängen die Donau entlang bewunderten wir jedes Wochenende das verschwinden der kleinen Schrebergartenhütten und den Bau der Plattenbauten .
 

Anhänge

#12
Wenn du "im Osten" leerstehende Gebäude erkundest, pass auch auf Obdachlose auf, die sind zu einem großen Teil nicht ungefährlich, da die meisten absolut nichts mehr zu verlieren haben.

Und meistens irgendetwas einwerfen...
 

Boogie

Active Member
#16
Guten Morgen! Hier ein paar oberirdische Fotos vom slowakischen AKH!.....wird immer mehr von der Natur verschlungen!
 

Anhänge

Shugendo

Active Member
#17
Ich habe gestern auch das schöne Wetter genutzt um die wunderschöne Altstadt von Bratislava zu besuchen. Natürlich auch Razsochy einen Stadteil von Bratislava um mir das leerstehende Krankenhaus anzusehen.
Mitte der 80iger begann man mit der Planung für ein hochmodernen Krankenhaus in Razsochy ähnlich dem AKH: Mit dem Bau wurde 1987 begonnen, zwei Jahre vor dem Fall des kommunistischen Regimes in der Slowakei. Die Baumaßnahmen wurden dann 1990 eingestellt und seitdem erobert die Natur das gigantische Bauwerk zurück. Ein atemberaubendes riesiges bizarres Bauwerk.
 

Anhänge

Oben