Steyr&Co abgestellt neben den Gleisen (vergessen&verlassen)

HF130C

Well-Known Member
#6
Danke für die spannenden Bilder, der Grubenhunt ist ein Kuriosum: Da hat sich jemand viel Mühe gegeben, einen mehr oder weniger gelungenen Nachbau zu basteln :) Wenngleich die Blecharbeiten sauber ausgeführt sind, so passen die Proportionen gar nicht, die zierlichen Räder würden in einem Bergwerk keinen Tag überleben .....
Auch die Schienen aus Profileisen sind .... kreativ!

Trotzdem muss die aufwendige Handwerksarbeit anerkannt werden, das war viel Arbeit!
 
#7
Die 680er durfte ich "leider" nicht mehr fahren... Obwohl mit einem 12M18 "durfte" ich (eigentlich nicht) mal ein bisserl im Kasernenhof spazieren fahren. Fahrer ist in der Mitte gesessen. Keine gute Idee, weil ich die Bremse etwas zu viel betätigt habe und der Kamerad dann an der Frontscheibe picken geblieben ist. :)

Nebenbei... Als die Steyr 680 LKW für die Ablöse bereit war wurden aus allen 12M18 die von Steyr inkludierten Blaupunktradios ausgebaut. Weil wir waren ja nicht zum Spaß da.

Gerüchteweise sind ca. 200 Radios irgendwie verschwunden. Und von dem Gerüchteweise weiß ich auch dass die nicht von Wehrbugln ausgebaut wurden sondern ein bisserl weiter oben in der Hierarchie. Ausgebaut wurden sie natürlich nicht von den oberen:). Der Rest landete dann im Heeresmaterialamt (irgendwo Arsenal und Südosttangente) wie auch immer das jetzt heißt. Aber eigentlich weiß ich gar nicht wovon ich da schreibe :)
 
Oben