Steyrer Luftschutzstollen

S

Steve_Moni

Guest
Hier noch das Video

Video zum Ennsleite Stollensystem:

[youtube]ofhz8nwivMQ[/youtube]

Haben wir vor ein paar Tagen produziert.


Lg
 
Bunker Garsten!

Hallo Leute, hier ist ja kurz über den Bunker beim Boigerstadl gesprochen worden. Mir ist da noch was anderes eingefallen. Wir sind früher als Kinder im Bunker am Laichbergweg unterwegs gewesen. Der ist glaub ich schon im Ortsteil Garsten...dort wo die Häuser enden und sich links der Rodlhang befindet. Davonr stand ein alter Holzstadl und dahinter befand sich der Bunker. U-Förmig mit Ein- und Ausgang. Die beiden "Löcher" waren nur wenige Meter voneinander entfernt. Vielleicht finde ich demnächst mal Zeit um hinzufahren, dann schiess ich ein paar Bilder und lade sie hoch. Kennt den Bunker jemand hier herinnen?
 
Von diesem Stollen habe ich auch Kenntnis konnte aber nichts mehr finden, sind dazumal den ganzen Hang bis zur Tischlerei abgeklettert, nichts ;( hat sich dieser auf der Höhe der Straße befunden, oder etwas weiter oben im Hang?
 
M

MannyMamut

Guest
Laichbergweg

Kann ich bestätigen Flar3!

Auch wir waren als Kinder dort. Ist 20 Jahre her cirka.
Genau wie du beschreibst ist auch mir die Anlage in Erinnerung.
Sie befand sich im Hang neben der Tischlerei Bauernfeind. War mit dem Jäger01 bereits vor Ort.
Haben leider nichts mehr vorgefunden. Scheint zugeschüttet/zugegraben worden zu sein. :schlecht:
 
War auch gestern dort, habe nichts mehr gefunden. Ich bin dann mit einem Anrainer ins Gespräch gekommen der mir erzählt hat, daß beide Eingänge durch Hangrutschungen verschlossen wurden. Dann ist mir auch wieder eingefallen, daß das schon damals ein Problem war und die Eingänge nur mehr halb offen waren, und immer wieder etwas Erde nachgerutscht ist. Deshalb haben sie auch das "Betreten verboten" Schild hingehängt, lt Anrainer sind immer wieder ein paar Leute nächtens mit Spaten angerückt. :D
 
Was könnte das sein?

:hilfe2:



habe eine Art Unterstand nähe dem SKF/SLR Werk entdeckt, hinter bei geht es nicht weiter, da man durch ein Loch durch leuchten kann, weiter links davon sieht man einige Sprengtäler die die Lage der ehemaligen Eingänge wohl darstellen, und weiter drüben (Richtung SLR) einen kleinen schlecht abgezäunten Bereich was vermutlich auf einen Stollen hindeutet da hier ein kleiner Einsturz Krater zu sehen ist!
 
H

Heimberger

Guest
Unterstand

Habe heute beim vorbei fahren im Wald an dieser Stelle Betonteile gesehen .
In der nähe hat sich mal ein Bunker befunden der beim Bau der Straße weggerissen wurde .
Vieleicht ist der Bunker weiter in den Berg gegangen und dort eingestürzt wo der eingezäunte Krater ist?

Hat noch jemand Fotos von diesem Bunker und kann man sagen wie weit er in den Berg gegangen ist?

:hilfe2:
 
Mein Vater (damals Werkssicherheit) war einst dabei wie der LS "ausgeräumt" wurde, im inneren haben sich anscheinend emaillierte Flugbenzintanks befunden, und in den Archiven im Keller lagen Kistenweise Bilder vom zerbombten Werk, alles wurde entsorgt :schlecht:

muss ihn nochmals genauer interviewen ...
 
H

Heimberger

Guest
Bunker hinter SKF

Hallo Jäger01

Hast du noch was rausgefunden zu dem abgerissenen Bunker ?

Schade das diese Bilder alle entsorgt worden sind - nicht zu verstehen
 
K

kroni2208

Guest
Hilfe

Hallo Leute
bin neu hier und hoffe ihr könnt mir ein bischen weiter helfen :)
kann mir vielleicht jemand verraten wo die eingänge ins Münichholzer/Ennsleitener System sind?

und gibt es für den Teufelsbach Bunker einen zweiten eingang?

wäre echt toll wenn ihr mir weiterhelfen köönt :)
 

Geist

Administrator
Mitarbeiter
Hallo Leute
bin neu hier und hoffe ihr könnt mir ein bischen weiter helfen :)
kann mir vielleicht jemand verraten wo die eingänge ins Münichholzer/Ennsleitener System sind?

und gibt es für den Teufelsbach Bunker einen zweiten eingang?

wäre echt toll wenn ihr mir weiterhelfen köönt :)
Das ist wieder mal typisch. Da kracht einer rein und will ausschließlich was wissen, ohne sich vorzustellen, ohne irgendwas anzubieten und dann gibt's auch noch so gute Leute wie den Heimberger, der gleich bereitwillig eine Mail mit den Standorten verschickt. Auf diese Weise gehen Geheimtipps und gut erhaltene Orte den Bach runter. Ich will Kroni nicht unterstellen, dass er dort die Wände vollsprüht und seinen Mist ablagert, aber jeder, der schon mal gesehen hat, wie ein gut erhaltener Ort verkommt, sobald Unbekannte Wind davon bekommen, gibt keinesfalls auf eine solche platte Anfrage wie oben Infos weiter. Anscheinend muss das bei euch in Steyr erst passieren ...
 
Oben