8. Trabantrennen Pausa

B

bunkersachse

Guest
#1
8. Pausaer Trabantrennen

Am Samstag, dem 9. Juni 2012 war es wieder einmal soweit. Auf dem Pausaer Gewerbegebiet war die Elite der deutschen Trabantpiloten angetreten um auf dem anspruchsvollen Parkurt auf eine 8 stündige Rundenhatz zu gehen. Sieger des Events ist nicht unbedingt der erste der nach dieser enormen Distanz die schwarz – weiß karierte Flagge sieht, sonder das Team mit den meisten Runden nach dieser Materialschlacht der legendären Rennpappen. Das Material, abgenommen von einer technischen Jury, wird nicht geschont, schon nach wenigen Runden fliegen die Fetzen, der Parkurt wird zusehends zu einem Trümmerfeld. Irgendwann tauchen die ersten Fahrzeuge, nur noch vom Rahmen getragen auf der Piste auf. Fehlende Motorhauben, herabhängende Türen und flatternde Rückspiegel sind da schon völlig normal.

Der Kampfgeist, den die Pilotinnen und Piloten aus dem ganzen Land an diesem Tag zeigen, sucht weltweit seines gleichen. Sie sind eben die HÄRTESTEN.

Treffender als im diesjährigem Beiblatt kann man es kaum formulieren.
„Acht Stunden in einem der wohl unkomfortabelsten Autos der Welt – auf einer der unebensten Strecken im Gewerbegebiet Pausa. Ein Langstreckenrennen mit dem Trabi im Gelände!“

Höhepunkt in diesem Jahr war die Teilnahme zweier Fernsehteams von Kabel 1. Für die Redaktionen „Abenteuer Auto“ und „Abenteuer Leben, täglich Wissen“ wurden im Vorfeld Fahrer und Mechaniker ausgewählt. Prominentester Fahrer, aber den Kampfpiloten der alten Trabigarde unterlegen, war der Rallyeprofi und Ex – Rallye – Europameister Armin Schwarz.

Go Trabi, go – bis es im kommenden Jahr wieder heißt:

„Damen und Herren, starten sie ihren Trabant“

Mehr unter: www.trabant-pausa.de
Das Team hat vom diesjährigem Rennen einen Film erstellt. Bei Interesse einfach anfragen.

Schnappschüsse
 

Anhänge

Oben