Ehemaliger Wasserturm nahe der Bahnallee in Eggenburg(NÖ)?

#1
Bei einer kleinen Wanderung nahe des Freibades in Eggenburg, bin ich auf ein altes Gebäude gestossen. Ein Anrainer berichtete mir zu dem Gebäude von einem Wasserturm der einst zum Bahnhof gehörte. Was könnte das gewesen sein, spricht man hier von einem Wasserturm? Ich habe einige Aufnahmen mitgebracht!

116.jpg

101.jpg
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#4
...bin ich auf ein altes Gebäude gestossen. Ein Anrainer berichtete mir zu dem Gebäude von einem Wasserturm der einst zum Bahnhof gehörte. Was könnte das gewesen sein, spricht man hier von einem Wasserturm?
Ja, dabei handelt es sich um ein Relikt aus der Dampflokära!
Im Buch "125 Jahre Kaiser Franz Josef-Bahn" vom "Verein Waldviertler Eisenbahnmuseum Sigmundsherberg" aus 1995 werden für den Bahnhof Eggenburg folgende Bauobjekte aus der Zeit der Betriebsaufnahme aufgelistet:
Aufnahmegebäude
Magazin mit Laderampe
Wasserstation
1 Wasserkran mit Putzgrube
Wächterhaus


In der "betrieblichen Umgangssprache" wurden die "Wasserstationen" wegen ihrer Funktion als "Wassertürme" bezeichnet. Im Tank wurde das "Kesselspeisewasser" bereitgehalten, welches mittels "Wasserkran" in die "Wasserkästen" der Loks gepumpt wurde...

Die Ausführung und die Größe der Wasserturm-Gebäude war verschieden, das Prinzip der Wasserversorgung jedoch immer das Gleiche...

Beispiele:
Bf. Altnagelberg
Bf. Freiland
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Hallo,
Der Wasserturm in Eggenburg wurde 1870 gebaut und bediente die Dampflokomotiven bis 1965.
Der Wasserturm hat 2 getrennte, kreisförmige Stahlbehälter mit einem Durchmesser von ca. 5 m, in denen das Wasser vom naheliegenden Brunnen hinein gepumpt wurde. Der Wasserturm war auch beheizbar, damit das Wasser im Winter nicht einfror.
LG,
Bernhard
Vielen Dank für die Information.
Lg
Michi
 
Oben