Luftschutzkeller Bereich Teufelhof - St.Pölten

F

Firefox

Nicht mehr aktiv
#1
Da ich als junge ziemlich viel solcher interessanter Bauten in NÖ betrachtet hatte , fiel mir jetzt eine Baulichkeit ein , die ich damals durch Zufall entdeckte aber der ich damals nicht mehr nachgegangen bin. Beim herumtollen im sogenannten Teufelhof in St.Pölten ,stiessen wir an ein Gebüsch einer Ackergrenze (auf einer Anhöhe). In diesem Gebüsch fanden wir damals einen Schacht - offen! - mit verrosteten Eisenstufen. Da es schon dämmrig war und wir als "Kinder" schon heim mussten , blieb dies für uns ein immer offenes Rätsel . Woran ich mich gut erinnern kann war, das unterhalb dieser Anhöhe ein alter Bauernhof war/ist ??? Kann dies ein Notausstieg gewesen sein oder gar eine Bunkeranlage ?
 
#2
Dort stand (steht?) ein kleiner betonierter Bunker. Seinen Sinn weiß ich bis heut nicht - ich denke es bestand ein Zusammehang mit der ehem. Panzerkaserne in unmittelbarer Nähe...

LG,
Markus
 
F

Firefox

Nicht mehr aktiv
#4
Hallöchen !

So ,also was diesen vermutlichen Bunker betrifft, ca.600m südl. dieses Einganges - weis ich das ein Bunker vorhanden ist mit 2 Eingängen bzw. ein Eingang zur Strasse und ein verm. Ausgang im Wald (Nichts aufregendes , war da schon drinnen) , diese werden mitlerweile von der Kaserne genützt, lt. meines Wissens und eigeholter Info. Das dieser Eingang von dem ich berichtet habe ne Verbindung sein könnte ? Mal sehen......(erfragen). :superOK.
LG , Fire
 
F

Firefox

Nicht mehr aktiv
#5
Einer geht noch !

Ein weiterer Bunker den ich beim Radfahren ausgemacht habe , liegt im Pielachtal an der Hauptstrasse zwischen Obergrafendorf und Hofstetten/Grünau. Ist zwar auch schon ein Zeitchen her , war aber echt genial ! Bei weiterer Erkundung , fanden damals Kollegen einen alten Friedhof in einer Waldlichtung........
Kennt jemand die Örtlichkeit ? :plumps: Fast schon mystisch !
 
#10
Der Bunker ist in meinen Augen eindeutig eine Luftschutzeinrichtung für das Personal der Kaserne gewesen.
Einige Splitterschutzgräben finden sich in der näheren Umgebung auch noch.

Ist das die Anlage, die Du gemeint hast? Direkt beim Teufelhof befindet sich auch noch ein Mostkeller...

LG,
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Firefox

Nicht mehr aktiv
#11
Danke Markus !

Es ist nett von Dir ! Den Bunker den Du da fotografiert hast , kenn ich sehr Gut (jener hinter der Kaserne). Von Dem Keller weiss ich auch Bescheid - Aber zu meinem Threat mit .....Eingang im Gebüsch.......der liegt in etwa auf gleicher Höhe ca. 300m bis 400m nördlicher von dem. Und zwar von der Strasse die nach - ich glaube Nadelbach- führt (Vom Gasthaus kommend) , kurz vor der Anhöhe , geht 90 Grad von der Strasse ein "Spazierweg" nach Rechts weg und nach ein paar Metern links im Gebüsch .

Vielleicht interessiert es Dich

Vielen Dank , nette Grüsse Fire

:danke
 
F

Firefox

Nicht mehr aktiv
#13
Hallo Markus !

Na , schon Zeit gehabt zu suchen bzw hast Du ihn schon entdeckt ? Ich hatte es mir vorgenommen aber wie es das Leben so will - Muss ich "brav" arbeiten ! Deshalb fehlt mir momentan die Zeit , ein paar Bilderchen zu machen.Wäre echt toll etwas mehr zu erfahren.......
LG Fire ;)
 
B

Bonkerratte

Nicht mehr aktiv
#15
"Zu dem Schacht im Gebüsch"

Ich bin kenn das dort schon ziemlich lange, und da bin ich im frühling heuer mal rein.
Naja es ist nix besonderes drinnen. :(

Wenn man ganz unten ist is ein mehr oder weniger größer Raum, der sich unter der Holzhüttebefindet welche sich neben dem eingang befindet.

Das lustige an der sache ist das die hütte 3 Etagen besitzt wobei man die mittlere nur erreichen kann indem man zuerst nach ganz unten krabbelt (durch den Schacht) und dann eine Leiter hochsteigt.

greets Bonkerratte
 

Bunker Ratte

Well-Known Member
#17
Beim heutigen verregneten Feiertag machte ich eine Runde im Raum St.Pölten und wagte mich in den Untergrund des am Teufelhof liegenden Luftschutzbaues:
Der Bekanntheitsgrad dürfte doch relativ hoch sein, man merkt es ja immer wieder an den schönen Kunstwerken :mad:! Nach intensiver Suche hab ich doch den Richtigen Thread gefunden;)

78.jpg

79.jpg

80.jpg

84.jpg

85.jpg

86.jpg

87.jpg
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#19
Befasste mich vor längerer Zeit auch mit diversen LS-Anlagen in St.Pölten und kam zu folgenden (offiziell nicht bestätigten) Ergebnissen:
Die angesprochene Anlage hat trotz der Nähe nichts mit der Kaserne Spratzern zu tun! Innerhalb des Kasernenareals gab bzw. gibt es eigene LS-Anlagen (Stollen...). Die beschriebenen "Teufelhof-Anlagen" waren für die Beschäftigten der damals ca. 500 - 600 m nordöstlich gelegenen "Ostmärkischen Betonwerke" bzw. den dort zu Kriegsende eingerichteten Verlagerungsbetrieb der "Leichtmetallwerke Regensburg" und eventuell auch für das kleine Tanklager der "Vacuum Oil AG" bestimmt.

Der am Stadtrand von St.Pölten in N - S Richtung verlaufende, das westliche Traisental begrenzende, niedrige Höhenzug bot sich ideal zur Anlage von LS-Stollen an! Siehe dazu auch die Skizze von @Markus mit den am Westkopf des Bahnhofes beginnenden LS-Stollen in den Hang in Richtung Süden! Die "Teufelhof-Anlage" schließt dann unten an die "Kollerberg-Stollen" an und dann folgt in Richtung Autobahn bzw. "Pummersdorfer Tunnel" der GZU die in der Nachkriegszeit zur Mun-Lagerung ausgebaute Stollenanlage direkt im ehemaligen Kasernengelände...
 
Oben