Schema einer Stellung?

Geist

Worte im Dunkel
Mitarbeiter
#1
Ich bin bei meinem letzten Streifzug durch die Wälder an einen Ort gekommen, wo es zwar nur so vor Bombentrichtern wimmelt, aber dennoch waren zwischendrin auch Strukturen, die mir handgemacht erschienen. Ich habe eine Skizze gezeichnet. Kann mir jemand sagen, ob das eventuell eine gegrabene Stellung für leichte oder schwere Flak war? Oder für Schützen?

Das was im Bild als Kreis eingezeichnet ist, ist ein Erdwall von ungefähr einem halben bis ganzen Meter Höhe und einer Breite von ungefähr 1 - 2 Metern. In diesem Wall gibt es Einbuchtungen und auch einen Eingang, der sozusagen eine Schneise in den Wall ist. Im Inneren der Wälle ist der Boden ungefähr einen halben Meter tiefer als außerhalb des Walls. Während die linken beiden Formationen tatsächlich relativ rund sind, ist das rechts im Bild eher eine längliche ca. einen Meter tiefe Grube. Das ganze erinnert mich eventuell an Schützengräben oder -stellungen.
 

Anhänge

#2
Hallo Geist

Kann alles sein oder auch nichts. Schwere Flak mit Sicherheit keine.Für Schützenlöcher zu groß zu wenig tief. Ohne das "live"-gesehen zu haben und die Umgebung zu kennen wird es schwierig. Glaube das man auf Bildern nicht viel sehen wird.
Ev. Nachkriegsnutzung durch BH?. Was war dort Ende des Krieges?
Anrainer befragen?

Lg

Cerberus9
 

Geist

Worte im Dunkel
Mitarbeiter
#3
Es ist in der Lobau östlich an den Donau-Oder-Kanal anschließend. Du hast recht, auf Bildern sieht man nicht viel, im Anhang ist eines, wo ich auch den Wall und den Eingang in den Wall mit einer Linie gekennzeichnet habe.
 

Anhänge

D

da_itz

Guest
#6
weils grad dazu passt

Ich wollte euch schon lange ein bild zeigen, vieleicht kann mir wer sagen was das ist?

ich vermute es ist eine Flak-stellung.

ort: an der Südlichen Grenze von Wien

@ itz: Bild wegen fehlenden Copyright-Hinweis gelöscht!
@Stoffi ist mir zuvorgekommen und hat in Beitrag #8 das Bild direkt, mit Herkunftshinweis, eingestellt!
josef
 

Stoffi

Well-Known Member
#8
hier das von da_itz gepostete Bild als normales jpg

Foto nicht von mir ich glaube, das wird eh gleich gelöscht, oder? hihi...

ich schreib mal (c) bing.com dazu
 

Anhänge

R

ratte2011

Guest
#10
danke Stoffi. ich würd mal sagen keine stellung und,es zeigt sicher was ganz altes.solltest mal die archäologen verständigen.napoleonzeit eher weniger.obwohl es da in der gegen auch viele kanonenbateriestellungen gibt.
 

Stoffi

Well-Known Member
#12
Das Bild ist definitiv (c) bings und es befindet sich nördlich des Tunnels Rustenfeld entland der S1 .. etwas nördlich gibt es auch eine ehemalige Straße (?) oder ist da mal eine Gasleitung verbuddelt worden?

lg stoffi
 

Stoffi

Well-Known Member
#14
den hier?

Foto1: (c) Österreichisch-Ungarische Monarchie, Militärgeographisches Institut
Foto 2: (c) Bing

Der Turm müsste das "Wasserloch" links sein, oder?

lg stoffi
 

Anhänge

R

ratte2011

Guest
#15
ja.nur haut die gezeigte stellung nicht mit den zwei batteriestellungen hin.zwei batterien zur beschießung des turmes 1861.24 pfündige und 12pfündige kanonen.
 
D

da_itz

Guest
#17
Sorry, ich wollt es nicht so genau angeben weil, ich in sehr vielen posts gelesen hab dass es euch stört wegen sondlern und so.

lg

ps beim bild is oben norden
 
Oben