#1
Durch Zufall erlangte ich Kenntnis von einem Foto unbekannter Herkunft (Flohmarkterwerb), das allenfalls von großer Bedeutung hinsichtlich der Geschichte der Uniformierung der österreichischen Sicherheitsexekutive oder der Vorläuferorganisationen des Zweiten österreichischen Bundesheeres sein könnte.
Ich habe versucht das besagte Bild zu analysieren, konnte jedoch kein brauchbares Ergebnis erzielen. Nach dem „Ausschließungsprinzip“ verbleibt meiner Meinung nach nur die Vermutung, es könne sich um eine Kompanie der Provisorischen Grenzschutzabteilungen aus dem Jahre 1955 handeln. Dies wäre allerdings auch nur dann denkbar, wenn es im Zuge der Umwandlung von der B-Gendarmerie zum Prov.Gz.Sch. kurzfristig zur versuchsweisen Einführung neuer Distinktionen gekommen wäre.
Um das Rätsel der völlig unbekannten Ärmeldistinktionen zu lösen wäre es wichtig, zumindest das am Bild gezeigte Gebäude zu identifizieren.

Gruß @Flakuntergruppe
 

Anhänge

#2
Auch dieses Rätsel konnte geklärt werden.
Obwohl die Uniformen jenen des frühen Zweiten Bundesheeres täuschend ähnlich sind, handelt sich nicht um eine österreichische militärische Formation, sondern um die Bayrische Bereitschaftspolizei. Und zwar um die 9. Bereitschaftspolizeihundertschaft (9. BPH), welche im Jahre 1954 von Nürnberg nach Würzburg in die Mainau-Kaserne, Sedanstraße 52, verlegt wurde.
http://www.polizei.bayern.de/content/8/2/0/0216_geschichte_wefr.pdf

Gruß von @Flakuntergruppe
 

Anhänge

#3
Leider habe ich den Beitrag erst jetzt gesehen. Zunaechst dachte ich an die "B-Gendarmerie" in Oesterreich.
Alleine an der Architektur der Gebaeude ist m.E. sehr stark zu vermuten, dass die Bilder in Bayern aufgenommen wurden. Zudem haette ich auf den letzten Bildern insbs. die Maentel eher auf Deutschland gedeutet, nicht auf Oesterreich.
 
#4
Servus Peter.
Der EKHK a.D. (Erster Kriminal-Hauptkommissar) Heinrich Josef Prinz war so freundlich das Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei mit meiner Anfrage zu befassen (siehe Anlage). Die militärische Formation auf dem ursprünglich rätselhaften Foto wurde dadurch amtlich identifiziert. Auch der Zeitpunkt der Aufnahme kann nun auf den Zeitraum zwischen 1954 bis 1957 eingeengt werden.
Ich lege jenes Bild hier bei, auf welches die Pressestelle der "BePo" Bamberg Bezug nimmt.
Gruß @Flakuntergruppe
 

Anhänge

Oben