malachit

Well-Known Member
#23
Vorsichtig.Ich nehme es mal als Schulterklopfen.

Du warst derjenige,der hier in großartiger Ankündigung "riesige Relikte" beschwor und sie im Range einer Sehenswürdigkeit über Weingut bzw. Frauenwald stellte,mein "Freund"!

Den Beleg bliebst Du schuldig!

Wie nennt man das noch? Aufschneiderei?
 

malachit

Well-Known Member
#27
Sorry- Ich finde auch auf der Website unserers Bekannten nichts dazu.Allerdings sehe ich richtig schlecht im Moment-Kandidat für Gleistsichtbrille.
Jetzad iss soweit!
 
B

BMBRKLRTXT

Guest
#32
In einem Zeitungsartikel hab ich vor ein paar Jahren gelesen, daß Kanäle trockengelegt (und evtl. gereinigt?) werden und der Oberbürgermeister diese Kanäle unterirdisch durchquert. Kann mich irren!
Jedenfalls habe ich die Stadt angeschrieben (werde bei Rückantwort hier posten), ob es Führungen gibt oder jene Bürgermeister-Tour auch für Bürger.
Die Volkshochschule bietet auch Führungen unterirdisch an...
Es muß also zumindest sehenswerte Abwasserkanäle geben, auch ziemlich alte.
Die alten Stadtbäche sind ja wie ein Netz durch die komplette Altstadt gelegt.
http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnchner_Stadtb%C3%A4che
Da muß es doch sicher Zugänge geben, oder? Weiß da jemand was konkretes?
 
B

BMBRKLRTXT

Guest
#33
Siehe da, Antwort:

Sehr geehrter Herr X,

wir freuen uns über Ihr Interesse und teilen Ihnen gerne mit, dass die
Münchner Stadtentwässerung für interessierte Bürgerinnen und Bürger
Kanalführungen anbietet.

Die Führungen sind grundsätzlich kostenlos und finden Montag, Dienstag
und Donnerstag zwischen 8:00-15:00 Uhr sowie am Freitag zwischen
8:00-13:00 Uhr statt.

Gruppen ab 10 bis max. 30 Personen können uns einen Terminwunsch nennen, den Sie bitte mindestens 6 Wochen vor dem geplanten Termin per E-Mail an info.mse@muenchen.de senden oder rufen Sie mich einfach an. Für kleinere Gruppen oder Einzelpersonen bieten wir die Möglichkeit, sich einer angemeldeten Gruppe anzuschließen.

Unser Standardangebot beinhaltet die Besichtigung des Kanals an der
Akademiestraße und des Regenauslasskanals an der Ungererstraße sowie das
Regenüberlaufbecken an der Schenkendorfstraße. Wenn Sie die Einstiege
kombiniert besichtigen, informieren wir Sie während des circa zwei-
stündigen Programms umfassend über die Historie der Abwasserbeseitigung
in München sowie über die tägliche Arbeit der Kanalarbeiter.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben