Annaberg in NÖ. bzw. in der Steiermark (mehrmalige Nennung bei "Wichert" unter Decknamen "Butt")

josef

Administrator
Mitarbeiter
#41
...über mögliche Fertigungsstellen bei Annaberg,
Ich habe mir vor Kurzen diese lokalität angesehen, mit besonderen Augenmerk auf das Hocheck, wo ich auch noch einige der Stollen befahren habe.
Ich muss sagen das eine unterbringung der Fertigungsanlagen in einer Stollen nahezu ausgeschlossen ist, alleine schon aus Platzmangel.
@testoOO: :danke für den Bericht!

Schließe mich, wie in anderen Beiträgen schon kundgetan, Deiner Meinung an, dass die "Erzstollen" um Annaberg nicht in Frage kommen. Wenn überhaupt, wie auch schon geschrieben, dann eher in einem Gipsbergbau der Gegend.

lg
josef
 
T

testo00

Guest
#42
Die Lage des Gipsbergbaues habe ich noch nicht ausmachen können, weis jemand was genauers dazu??
 
H

Harald 41

Guest
#43
Hallo Ronald;
habe was interessantes gefunden,und zwar sollte sich der Gipsbergbau am Fusse des Annaberges befunden haben,und war noch bis 1980 zu betreten( teilweise).
Wie in dem bereitgestellten Anhang zu lesen ist wurde 1980 eine Exkursion in das Bergwerk gemacht.
Man konnte noch Holztreppen sehen die unter Wasser standen,heute ist alles überflutet und vermuhrt,man kann den Bergbau nicht mehr betreten.
Weiter unten im Bericht gibt es Noch eine Karte vom Annaberg Bergbaugebiet sehr interessant.:D

LG Harry
 
T

thomas0815

Guest
#45
hallo
also beim annaberg in leoben war ein gefangenenlager, sowohl von den deutschen als auch für die deutschen nach dem kriege.
ein paar funde passen gut zur story.
zu arbeiten hatten die auch, da es einen steinbruch sehr ähnlich sieht und es auch kleine stollen geben soll, welche zugemauert sind.
das ganze grenzt an die früheren schmiedehämmer der voest in donawitz an.
in der nähe des neuen annaberg wasserstollens.

vom damm zum eisenbahntunnel annaberg bei st. michael möcht ich demnächst auch noch mal ein bild einstellen.
zu sehen wird sein ein ca. 1meter im quadrat großes symbol aus einer früheren epoche. es wurde übermalt, aber eindeutig zu erkennen.
die straße ist direkt daneben aber kaum einer ahnt was er da sieht.
und den alten tunnel werd ich auch noch versuchen ausfindig zu machen.
mfg thomas
 
#47
Mahlzeit zusammen,

etwas offtopic aber hoffentlich auch passend,...

ich bin neulich mal mit dem Rennrad in der Gegen unterwegs gewesen,... Pielachtal - Tradigistengegend und auch das "Traisental" bis Annaberg u. wieder zurück nach Neubruck gefahren,... sehr interessant,..... mir sind da vor Türnitz diverse alte teilw. verlassene Industriebauten (Hallen, Stauwerke, Betriebsgebäude,...) aufgefallen,.. kann mir hier bitte jemand sagen, was mal "produziert" wurde,....?

Im Tal vor Annaberg sind mir auch "Löcher" in der Straße für "Panzersperren" aufgefallen,... kann das sein,.....

wie gesagt eine Wahnsinnsgegend,...

schöne Grüße u Danke

Martin
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#50
Im Tal vor Annaberg sind mir auch "Löcher" in der Straße für "Panzersperren" aufgefallen,... kann das sein,.....
Da hast du richtig beobachtet! Da sind an der B20 verfüllte und zugeteerte ehemalige Öffnungen für Stecksperren im Straßenbelag zu erkennen! So nach Schrambach knapp vor Freiland und dann ebenfalls irgendwo nach Lehenrotte Richtung Türnitz.
 
#51
Hallo,

ich glaube das war sogar weiter im Tal drinnen,.... einige Kilometer nach Türnitz, wo das Tal noch eng ist,...… richtige "eckige Schächte",.... hat ausgesehen als ob man die noch "verwenden" könnt :),..... sowas habe ich schon lange nicht mehr gesehen,.....

schöne Grüße
 
Oben