Fotos vom Abzug der Sowjettruppen 1955

josef

Administrator
Mitarbeiter
#1
Bei der Durchsicht von Fotos des nun bei Google angebotenen "LIFE-Bildarchivs" fand ich 4 Bilder vom Abzug der Russischen Besatzungstruppen aus Österreich.

Als Aufnahmeort ist Laxenburg angeführt. Soweit ich die Situation dort kenne, stimmt dies zumindest bei 3 Fotos nicht!

Bild 1 - Begleittext:
Red Army troops, officers and dependents leaving Austria for homeland, Austrians wave good riddance.
Location: Laxengurg, Austria
Date taken: August 1955
Photographer: Thomas D. Mcavoy
Anmerkung dazu: Könnte der ehemalige "Kaiserbahnhof" in Laxenburg sein (Flügelbahn Mödling - Laxenburg). Vielleicht kann ein Insider aus der Gegend (@Chris?) dazu etwas sagen...
Mich irritieren die Ausfahrsignale, da ja lange vor dem Krieg kein Personenverkehr mehr stattfand, nur sporadischer Güterverkehr. Mit Bau der Flumo-Ostmark wurde die Trasse verlegt und über die Nachkriegszeit ist bei H.R.Figlhuber in "Mödling-Laxenburg Flügelbahn mit Kaiserbahnhof"; Verlag Slezak; Wien 1989, auf S. 85 zu lesen:

Nach dem Einmarsch der russischen Truppen blieb die Strecke der Laxenburgerbahn noch einige Zeit für Fahrten der russischen Besatzungsmacht erhalten, die in den Schloßbauten von Laxenburg einquartiert war. Nach 1950 verfiel die Strecke zusehends, Schienen und Schwellen wurden größtenteils entfernt, der Durchlaß unter der Aspangbahn wurd aufgefüllt...
Leider kein Datum der tatsächlichen Abtragung der Strecke... Jedenfalls zogen die Russen 1955 ab...


Bild 2 - Begleittext:
Soviet withdrawaling of troops and transport from Austria.
Location: Laxengurg, Austria
Date taken: August 1955
Photographer: Thomas D. Mcavoy
Anmerkung dazu: Nicht in Laxenburg aufgenommen... wo?


Bild 3 - Begleittext:
Soviet withdrawaling of troops and transport from Austria.
Location: Laxengurg, Austria
Date taken: August 1955
Photographer: Thomas D. Mcavoy
Anmerkung dazu: Nicht in Laxenburg aufgenommen... wo?


Bild 4 - Begleittext:
Soviet withdrawaling of troops and transport from Austria.
Location: Laxengurg, Austria
Date taken: August 1955
Photographer: Thomas D. Mcavoy
Anmerkung dazu: Nicht in Laxenburg aufgenommen... wo?
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#3
Hallo Josef:
Ist eine super Seite fand auch ein Luftbild vom Flugplatz Deutsch Wagram-Strasshof,nach einem Bombenangriff und von Geheimprojekte.at steht auch was drinnen.
Anbei habe ich den Link eingestellt.

LG Harry

PS:Habe die letzte zwei Abende auch nach dem Feldflugplatz Weiher gesucht aber nichts gefunden.(leider)
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#4
Ist mir auch schon aufgefallen, dass die Bildunterschriften nicht immer richtig sind. Das kann daran liegen, dass Bilder einer SERIE im LIFE Archiv in einem Ordner lagen und die Beschriftung des Ordners für alle Bilder dieser Serie verwendet wurden.

Gab es denn in Laxenburg ein Hotel "Imperial"?
http://tbn0.google.com/hosted/images/c?q=32f46b47c34eb54b_landing
...so ist es mit den Bildtexten! Das "Imperial" befindet sich in Wien I, Kärntner-Ring

Dependance der Reichsaußenministeriums mit LS - Tiefbunker, nach dem Kriegsende bis 1955 Sitz höchster Sowjetdienststellen, wobei sich die Kommandantur für die gesamte Sowjetische Besatzungszone (Niederösterreich, Teil von Wien, Burgenland und Oberösterreich nördlich der Donau) nicht in Wien, sondern in Baden befand.

Geschichte :
http://austria.starwoodhotels.com/392.0.html?&L=en/55.0.html?

Aufnahmeorte für die 3 Zugfotos vermute ich die Ost- oder Nordbahn...

lg
josef
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#5
Hallo Josef:
Ist eine super Seite fand auch ein Luftbild vom Flugplatz Deutsch Wagram-Strasshof,nach einem Bombenangriff und von Geheimprojekte.at steht auch was drinnen.
Anbei habe ich den Link eingestellt.
LG Harry

PS:Habe die letzte zwei Abende auch nach dem Feldflugplatz Weiher gesucht aber nichts gefunden.(leider)
Hallo Harry,
das sind nur gleichartige Belegfotos welche Markus zu den einzelnen Themen (Fliegerhorste, Feldflugplätze, Flak-Stellungen usw.) hineingestellt hat! Klicke mal unter www.geheimprojekte.at - Luftkrieg auf der Karte andere Fliegerhorste an, dann wirst Du es sehen...

Habe zu "Weiherhof" bisher auch noch nichts gefunden, außer Hotels in Tirol und Pferdegestüte in Nirgendwo...

lg
josef
 
#6
Leider Nicht

Hallo!

Ich denke nicht dass eines von den Bildern in Laxenburg aufgenommen wurde.
Beim 1 Bild sind die Berge im hintergrund zu nahe und auch die Anzahl der Geleise kann meiner Meinung nach nicht Stimmen.
Die anderen sind ganz sicher nicht in Laxenburg aufgenommen.

LG
 
H

Harald 41

Guest
#7
Hallo Josef:
Danke für den Tip,habs gerade angesehen, schade dachte es währe was neues.

LG Harry

PS: hatte ich in der eile übersehen.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#8
Hallo!

Ich denke nicht dass eines von den Bildern in Laxenburg aufgenommen wurde.
Beim 1 Bild sind die Berge im hintergrund zu nahe und auch die Anzahl der Geleise kann meiner Meinung nach nicht Stimmen.
Die anderen sind ganz sicher nicht in Laxenburg aufgenommen.
LG
Bild 2 - 4 sind für mich sicher nicht aus Laxenburg, Vermutung wie oben schon geschrieben Nord- der Ostbahn...

Bild 1, Vermutung Laxenburg "Kaiserbahnhof" - einiges dagegen bzw. dafür:

=> Wie Du schreibst, scheint die Berglandschaft im Hintergrund sehr nahe. Müsste in der Realität das "Anninger-Massiv" sein...

=> Ausfahrsignale : Gab es solche, wenn ja auch noch 1955?

=> Gleisanzahl: Könnte nach einer Reduzierung/Abtragung vor 1955 hinkommen. Siehe Gleisplan aus 1934 und mögliche Änderung am Foto im Vergleich zum Gleisplan => ROT

Jedenfalls tippe ich auf einen Bf. südlich von Wien, da große Anzahl an Offizieren und entsprechendes "gehobenes" Wagenmaterial sichtbar ist! Die Masse der Offiziere war durch die Häufung der Kommandostellen neben Wien eben in dieser Region konzentriert (Baden, Laxenburg...). Die "normalen" russischen Soldaten reisten nicht so komfortabel!


Gleisplan Laxenburg Kaiserbf. 1934 mit möglicher Variante 1955:
 

Anhänge

S

Steyrfan

Guest
#9
Beim Bild 1 sind mir die Berge für Laxenburg viehl zu Nahe.
Sieht für mich wie das Leithagebirge aus. Das würde dafür sprechen das es auf der Wien-Pottendorfer-Wr. Neustädterbahn aufgenommen wurde.
Beim Bild 4 tppe ich auch eher auf die WPWN Bahn.
 
#10
Also Bild 2 dürfte Bruck/Leitha Frachtenbahnhof östliche Ausfahrt sein, da bin ich mir ziemlich sicher. Das erhöhte Ausziehgleis, das Vorsignal, und die vor dem Vorsignal befindliche Weiche lassen diesen Schluß zu. Bild 1 ist meiner Meinung nach auf keinen Fall Laxenburg Kaiserbahnhof da sich 1954 schon keine Gleise dort befunden haben und auch der Durchlaß schon 1954 zu geschüttet war. Laxenburg - Biedermannsdorf an der EWA könnte zwar von der Gleislage hinkommen, allerdings bestand zu diesem Zeitpunkt noch der Wasserturm und dieser müßte sich hier im Blickfeld befinden ja und die Berge passen auch nicht ins Bild. Werde mal weiter graben in der Literatur, ach ja bei Bild 4 der markante Turm rechts der Kirche, könnte ein Lagerhaus oder dergleichen sein, sieht aber ein wenig ungewöhnlich aus für ein Lagerhaus vielleicht läßt sich damit die Örtlichkeit lokalisieren.

lg Helmut
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#11
@Steyrfan und @helmut: Danke für die Hinweise!

Leithagebirge glaube ich nicht, so nahe führt die "Pottendorfer-Linie" auch nicht ran...?
...keinen Fall Laxenburg Kaiserbahnhof da sich 1954 schon keine Gleise dort befunden haben ...
das geht leider aus der mir zur Verfügung stehenden Literatur (siehe oben) nicht hervor, dort steht nur nach 1950...

Bruck/Leitha dürfte hinkomme

lg
josef
 
#12
Hallo Josef!

H.R. Figlhuber Seite 88 Bildtext, danach hat es am 31.8.1954 keine Gleise in und nach Laxenburg Flüglbahn mehr gegeben und auch im Slezak Buch Wiener Neustädterkanal und Aspangbahn ist dieses Datum bei dem Bild vom Durchlaß ersichtlich. Zu Bruck/Leitha da bin ich mir sicher da diese Situation in anderen Büchern z.B. Bahn im Bild Nr.31 Seite 64/65 klar zu erkennen ist.

LG Helmut
 
#13
So nochmals ich also Bild 3 könnte und das ist wirklich nur eine Vermutung, der Bahnhof Zurndorf, Blick in Richtung Osten sein. Erstens Rechtsfahren auf der Ostbahn und das dürfte ein Nachschuß sein, der Einschnitt mit der Brücke als Fotostandort und der, so glaube ich zu erkennen, Rechtsbogen im Bildhintergrund.

LG Helmut
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#14
Hallo Josef!

H.R. Figlhuber Seite 88 Bildtext, danach hat es am 31.8.1954 keine Gleise in und nach Laxenburg Flüglbahn mehr gegeben und auch im Slezak Buch Wiener Neustädterkanal und Aspangbahn ist dieses Datum bei dem Bild vom Durchlaß ersichtlich. Zu Bruck/Leitha da bin ich mir sicher da diese Situation in anderen Büchern z.B. Bahn im Bild Nr.31 Seite 64/65 klar zu erkennen ist.

LG Helmut
@Helmut :danke
Bild 1:
...habe Buch nur bis Seite 85 durchgesehen :D also weitersuchen!

Bild 2:
Vergleich mit Gleisplan (1943) stimmt mit Deinen Angaben überein. Siehe nachstehenden Plan, Aufnahmerichtung =>roter Pfeil
Plan aus A.Horn; Reichsbahndirektion Wien; Bohmann Verlag Wien 1986;S. 133

Zu Bild 3 => Deine Annahme "Zurndorf" kann ich nichts sagen, kenne die Situation dort zu wenig.

Bild 4 müsste über das Gebäude rechts des Kirchturmes (Silo - Lagerhaus, Mühle...?) zu identiffizieren sein.
 

Anhänge

S

Steyrfan

Guest
#15
Hallo Josef

Hab mit Interesse die Beiträge von Helmut gelesen und mir einiges über Google Maps angesehen.
Da ich immer noch glaube bei Bild 1 im Hintergrund das Leithagebirge zu sehen, habe ich die Bahnstrecke von Zurndorf über Bruck weiterverfolgt.
Es könnte sein das auf Bild 1 der Bahnhof von Mannersdorf am Leithagebirge ist.
Diese Strecke führt von Mannersdorf über Bruck und Zurndorf direkt in die Slowakei.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#16
Hallo Josef

Hab mit Interesse die Beiträge von Helmut gelesen und mir einiges über Google Maps angesehen.
Da ich immer noch glaube bei Bild 1 im Hintergrund das Leithagebirge zu sehen, habe ich die Bahnstrecke von Zurndorf über Bruck weiterverfolgt.
Es könnte sein das auf Bild 1 der Bahnhof von Mannersdorf am Leithagebirge ist.
Diese Strecke führt von Mannersdorf über Bruck und Zurndorf direkt in die Slowakei.
Mannersdorf ist ein End- (Kopf-)bahnhof, am Bild ist das Bergmassiv auf der Ausfahrtsseite (=> Signale) zu sehen und das stimmt nicht mit Mannersdorf überein! Die Ausfahrt dort geht in das flache Land Richtung Götzendorf mit den Bergen im Rücken...

1. Bf. Mannersdorf Detail
2. Übersicht Streckenverlauf von Mannersdorf weg Richtung Götzendorf
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#17
Nochmals zu Bild 1:
Habe es ein wenig vergrößert damit man die 2 Ausfahrtssignale besser erkennen kann. Es kann sich auch um einen Durchgangsbahnhof handeln, mit den gegengleichen Signalen außrhalb des Bildes im Rücken...

Bild 3:
Gleisplan Zurndorf aus 1943, Standort => rotes Rechteck, Aufnahmerichtung =>roter Pfeil
Quelle: Plan aus A.Horn; Reichsbahndirektion Wien; Bohmann Verlag Wien 1986;S. 134
 

Anhänge

#18
Laxenburg

Hallo

Laxenburg

Habe von einem Insider (Jahrgang 1928, beschäftigt damals am Oberbau bei der Bahn, in dieser Gegend) folgende Informationen:

Zu Foto 1:

Bahnhof Laxenburg sicher nicht.
Sicher: im Bereich Laxenburg, Wr. Neudorf, Mödling.

Die Gleisanlagen im Bf. Laxenburg gab es auch noch nach 1956/57, da es im Bf. Lax. ein Drahtziehwerk (!) gab; Außenstelle eines Kabelwerkes. Dieses benötigte für den Transport die Eisenbahn.

Zum Bahnhof:

Im Hintergrund der Anninger.

Ob es den Bahnhof Griesfeld damals schon gab ist nicht gesichert. (möglich)
Siehe: Mödling-Laxenburg, Flügelbahn mit Kaiserbahnhof, Verlag Slezak, Seite 90-91.
Im heute dort befindlichen IZ Nö-Süd (Wr. Neudorf) befanden sich die Flugmotorenwerke, diese hatten einen eigenen Bahnhof.
Teilweise gibt es dort noch heute einige Gleise (Anschlußbahn). Ob die Trassen noch von damals sind? (Details: Stadtplan Wr. Neudorf von Schubert und Franzke)

Am meisten Verladen wurde im Bf. Mödling, ev. noch beim Flugmotorenwerk.
Bf. Griesfeld nicht gesichert.

Kann sein, das ich noch Infos bekomme. Kumpel ist beim suchen.

mfg. bacsi
 
Oben