FuV – Reichsflugscheibe

H

hebbel

Guest
#21
Was heißt denn hier bekritteln? Wenn der Kaiser keine Kleider an hat, obwohl er meint, er käme mit etwas Bedeckendem oder gar im besten Pelz daher, dann wird man das ja noch sagen dürfen. Das mag nicht unbedingt höflich sein, ist aber keine Intoleranz, wie Du es hier meiner Meinung nach den Foristen, die sich zum Thema geäußert haben, vorwerfen möchtest.

Besserwisser gibt es hier, aber nicht in dem Sinne, wie Du es darstellen möchtest. Manchmal beschäftigen sich Leute halt mit den technischen Gegebenheiten im Dritten Reich. :D Es gibt einfach nichts Belastbares, was den Flugscheibenkram denkbar machen könnte. Das "Fünkchen" Wahrheit sehe ich nicht. Vielmehr ist es so, daß man da nur Nazi-Esotherik-Kram ausgesetzt ist. [Btw: Ein Totschlagargument ist es auch.]

Über die Unfairness, hirnzerfetzenden Schwachsinn hier als eine gewisse Normalität kolportiert sehen zu wollen, rede ich jetzt mal nicht.
Auch Du kannst ja nicht mal die eine einfache Frage in den Raum, respektive Forum, stellen, die die technische Machbarkeit beinhalten würde. Siehst Du hier Kirche oder Glaubensgemeinschaft?

Na, ich lasse es mal gut sein ...

LG
Dieter
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#22
Dieter, volle Zustimmung!

@konrad:
Ich finde jeder hat seine Interessen und Freuden, die respektiert werden sollen
Werden auch respektiert! Nur kenne ich als langjähriges Forumsmitglied die in regelmäßigen Abständen auftauchenden Flugscheibenthemen, die dann abseits jeder Realität in ideologisch durchwachsenen Esoterikgeschwafel enden!
...und wenn jemand kein Interesse daran hat, braucht auch dieser nicht lesen oder Komisch zu Interpretieren!
Hat als Umkehrschluss auch für dich Gültigkeit, brauchst es ja auch nicht lesen...
...denn hier ist eine super Plattform!
Danke für das Lob! Werden weiter daran arbeiten, um diesen Level zu halten! Dies geht nur im fairen und respektvollen Miteinander aller Forumsmitglieder, wobei auch kritische Anmerkungen und Diskussionen erlaubt sein müssen...


schönes we und lg
josef
 
K

Kanonenvogel

Guest
#23
Schauberger hat nachweislich an der Scheibe gearbeitet
Er hat an einem Antrieb gearbeitet - "Repulsine"
und sogar noch ein flugfähiges kleines Modell der Scheibe zeigt
Das "Modell" war ohne den Antrieb - die Amis hatten das Flugfähige mitgenommen und aus den ganzen Forschungsergebnissen eine Scheibe gebaut die sich gerade mal 50 cm vom Boden erhob!

Unbestritten ist die Forschungstätigkeit von seriösen Technikern/Wissenschaftlern und auch Spinnern in diese Richtung! Leider endet dann die Geschichte meist in "Neuschwabenland" oder bei den "Grünen Männchen" im Hangar xy der "Area 51" in der Wüste von Nevada...
wie wahr wie wahr......
Gruß
 

Edgar

CN 5. Kolonne
#24
@ Konrad

Diese Platform beschäftigt sich recht ernsthaft u.a. mit den technisch machbaren Errungenschaften der Zeit von '33 bis '45. Ich schreibe hier extra "unter anderem", da eigentlich kein besonderer Zeitraum bevorzugt wird. Der oben angegebene Zeitraum steht wohl vor allem deshalb oft im Diskussionsmittelpunkt weil er wie kaum ein anderer von Mythen, Nacherzählungen und Märchen durchzogen ist.

Wenn ich alles glauben wollte, was in Büchern abgedruckt oder auf diversen Websites geschrieben wurde....aua, oder so!

Ich persönlich (!) gehe an solche Dinge immer zuerst auf der Basis der damaligen Machbarkeit heran. Das betrifft zuerst physikalische Gesetzmäßigkeiten und technologischen Fortschritt. Dazu kommt die damalige Machbarkeit in Bezug auf freie oder besser freigegebene finanzielle Mittel und Materialien.

Dazu noch eine weitere persönliche Bemerkung: Ich bin leidenschaftlicher Leser von Technik und SciFi-Literatur. Deswegen nehme ich noch lange nicht alles dort geschriebene für bare Münze. Siehe oben!

Wie Dir bereits mitgeteilt wurde, tauchen Deine Themen in regelmäßigen Abständen hier und in anderen Foren auf. Dass dann manchen leicht der Kamm schwillt ist mehr als verständlich.

In einschlägigen, esotherisch angehauchten Foren würde man Dir sicher Beifall spenden und sich über einen neuen "Jünger" freuen. Hier jedoch gibt's "Butter bei die Fische". Sehr leicht über die Suchfunktion zu lesen. Dauert aber etwas...:D

Entscheide selbst, ob wir die richtigen Partner für Dich sind. Würde mich freuen, wenn Du Dich richtig entscheiden würdest.

Gruß vom Edgar, der nicht meckernd oder als "Oberlehrer" verstanden sein will.
 
F

Flieger46

Guest
#26
Joe und Harald 41

Wenn ich schon die Überschrift lese, bekomme ich Juckreiz. Anscheinend?

Anscheinend! sind deine Themen, die du hier einstellst, alles andere als belegbar. Also nichts anderes, als VERMUTUNGEN. Damit wirst du nicht mein Freund, denn genau sowas kann ich nicht leiden.

Gequirlter Blödsinn ist auch Blödsinn.
Gruß
Joe
Hallo Joe und Harald 41

Hier ist noch ein Juckreiz für Joe: anscheinend hast weder Du noch Harald 41 jemals ein Unbekanntes Fliegendes Objekt gesehen. Ist das auf Angst, Uninteresse oder Faulheit zurückzuführen?
Wenn Du die Wahrheit wissen willst, mußt Du selbst suchen.
Vorschlag: Mondlose Nächte, weit von Lichtpollution und eventuell mit Kamera, sollten Dir die Wahrheit zeigen. Dann kannst auch Du sehen, was tausende andere schon sahen und unzählige RADAR Schirme gezeigt haben.
Falls Du Piloten oder RADAR Beobachter kennst, könnte sich ein Gespräch mit denen auszahlen.
Hier ist noch eine Kleinigkeit, die von einer Space shuttle aus gefilmt wurde:

http://www.youtube.com/watch?v=GOVQOi2GVvw&feature=related

Aber wahrscheinlich fälscht auch NASA seine Aufnahmen, nur damit Du recht haben kannst.
 
H

Harald 41

Guest
#27
Hallo;
Habe mir unbekannte fliegende Objekte schon hunderte wenn nicht tausende gesehen,waren entweder Sternschnuppen oder Satelliten die um die Erde kreisen,sind aber alle erklärbar.
Aber da ich mich schon seit meiner Kindheit mit Astronomie beschäftige und schon zig tausend Stunden unter freien Nacht- Himmel verbrachte,muss ich Dich enttäuschen hatte noch nie das Glück ein Ufo zu sehen.
Das Auf dem Video ist 100% Weltraumschrott kein Ufo.
Anbei ein Objekt im großen Wagen Messier 82 eine irreguläre Galaxie ist 12 Millionen Lichtjahre entfernt,soweit sehe ich in den Himmel.:)

LG Harry

PS: Das Wort UFO Unbekanntes Flug Objekt gibt es aber erst seit 1947,vorher gab es diese nicht.
 

Anhänge

Joe

Fehlerkramrumschlager
Mitarbeiter
#28
Aber wahrscheinlich fälscht auch NASA seine Aufnahmen, nur damit Du recht haben kannst.
Keine Ahnung, was da zu sehen ist. Wenn du mir schlüssig beweisen kannst, was das ist, will ich dir glauben. Nur, es muss halt schlüssig sein.
Ich werde hier keine Vermutungen anstellen, was es sein könnte, oder wie so etwas Zustande kommen kann. Du hast das Material geliefert, nun sorge auch für die Erklärung und vor allem, für den Beweis dieser Erklärung.

Gruß
Joe
 
H

hebbel

Guest
#29
Keine Ahnung, was da zu sehen ist. Wenn du mir schlüssig beweisen kannst, was das ist, will ich dir glauben. Nur, es muss halt schlüssig sein.
Ich werde hier keine Vermutungen anstellen, was es sein könnte, oder wie so etwas Zustande kommen kann. Du hast das Material geliefert, nun sorge auch für die Erklärung und vor allem, für den Beweis dieser Erklärung.

Gruß
Joe
Wieso? Ist doch alles genau, und vor allem scharf zu sehen. Ja gut, es könnte auch das Fettauge auf Stalins Kohlsuppe sein, aber wer denkt schon so was? Oridschinell NASA. Sieht man ja. Der NASA kreuzt sogar in Erfurt auf. Deren Klingonenkreuzer heißen z.B. VT 612 und VT 642 u.a., wenn ich mich nicht irre.

* Ich habe natürlich auch gegrinst. Look! -> NASA

LG :D
Dieter
 
H

hebbel

Guest
#31
... und ich dachte immer, das wäre die Abkürzung für "Need Another Seven Astronauts"....
Seeehr böse. :D Aber die Zeit der alten Space-Shuttles ist ja nun vorbei. Die Endeavour wird voraussichtlich am 29. April und die Atlantis am 28. Juni letztmalig starten.
Hier kann man sich beispielsweise einen Überblick über den von Harry angesprochenen Weltraumschrott verschaffen. Da gibt es auch optische Systeme, die das Zeug erfassen und der Katalogisierung zuleiten.

LG
Dieter
 
K

Kanonenvogel

Guest
#32
@hebbel
Deren Klingonenkreuzer heißen z.B. VT 612 und VT 642 u.a., wenn ich mich nicht irre.
Also ich kenne VT 612 Elektroversion und VT 642 die Dieselversion als Nahverkehrstriebwagen der Deutsche Bahn AG :lol1::lol1::lol1:
Gruß
 
#35
sry, aber ich muss da meinen senf hinzufügen. klar ist es nicht belegbar das im 3.reich an rfz geforscht wurde. aber als plausibel haltre ich es trotzdem allemal. wieso auch nicht? es ist schon eigenartig das nur ein paar jahre nach dem krieg und den damit verbundenen kriegsmaterial plünderungen, aufeinmal in amerika die ersten ufo sichtungen stattfanden. das mit den aliens und der damit verbundenen lächerlichkeit wird uns seitdem auch beispielos eingepflanzt, sodass es die meisten echt für fantasie abstempeln. ich bin jedenfalls anderer meinung. ich habe das buch mit herrn epp auch gelesen und muss sagen ,dass es garnicht so abwegig beschrieben ist das ganze. selbst wenn nur ein bruchteil davon stimmen sollte, ist es schon genug um sagen zu können: JA, es wurde an rfz (rundflugzeug) geforscht!
 
#37
ja deine meinung, die ich selbstverständlich akzeptiere. jedenfalls fügt sich alles zusammen wenn man es wie ich eh schon sagte, nüchtern betrachtet und eben mit den ersten rfz sichtungen in den usa relativ bald nach kriegsende zusammenfügt. ich glaube trotzdem das es testflüge gab noch zu kriegszeiten. ich glaub sogar mal was von testflügen in wr neustadt gelesen zu haben in wikipedia. da stand natürlich das es nach ein paar metern zum straucheln anfing und abstürzte....kann schon sein. finde den artikel leider nicht mehr. na wie dem auch sei. bei dem thema scheiden sich die geister. will damit eigendlich aber nur sagen das wenn man nicht dran glaubt, wenigsten nicht diejenigen die dran glauben zu verarschen. lg
 
#40

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben